Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Led-Zeppelin-Special

Die ultimative Verkörperung von Sex, Drugs & Rock'n'Roll

Die Band beim Reunionsgig mit Jason Bonham am 10. Dezember 2007 in London

Zum Thema

XV. Discographie

LED ZEPPELIN

Studioalben:

1969: Led Zeppelin I
1969: Led Zeppelin II
1970: Led Zeppelin III
1971: Led Zeppelin IV aka Four Symbols aka Untitled aka Zoso
1973: Houses Of The Holy
1975: Physical Graffiti
1976: Presence
1979: In Through The Out Door
1982: Coda

Livealben:

1976: The Song Remains The Same
1997: BBC Sessions
2003: How The West Was Won

Compilations:

1990: Box Set Vol. 1
1993: Box Set Vol. 2
1993: The Complete Studio Recordings (10-CD-Box)
1999: Early Days: The Best Of Led Zeppelin Vol. 1
2000: Latter Days: The Best Of Led Zeppelin Vol. 2
2007: Mothership (Compilation inkl. DVD)
2008: Definite Collection (12-CD-Box)

Film/DVD:

1976: The Song Remains The Same
2003: DVD

US-Singles:

1969: Good Times, Bad Times / Communication Breakdown
1969: Whole Lotta Love / Livin’ Lovin’ Maid (She’s Just A Woman)
1970: Immigrant Song / Hey Hey What Can I Do
1971: Black Dog / Misty Mountain Hop
1972: Rock And Roll / Four Sticks
1973: Over The Hills And Far Away / Dancing Days
1973: D’yer Mak’er / The Crunge
1975: Trampled Under Foot / Black Country Woman
1976: Candy Store Rock / Royal Orleans

JIMMY PAGE
 
Sessions vor Led Zeppelin (Auswahl)

1971: Guitar Boogie (mit Jeff Beck und Eric Clapton)
1972: Special Early Works (Sessionaufnahmen von 1965 mit Sunny Boy Williamson)
1984: Smoke And Fire (Sessionaufnahmen mit Jeff Beck, John Bonham, Noel Redding und Nicky Hopkins
1989: James Patrick Page: Session Man Vol. 1
1990: James Patrick Page: Session Man Vol. 2

Solo:

1982: Death Wish II (Soundtrack)
1988: Outrider

Mit Roy Harper:

1985: Whatever Happened To Jugula?

Mit The Firm:

1985: The Firm
1986: Mean Business

Mit Box Of Frogs:

1986: Strange Land

Mit David Coverdale:

1993: Coverdale Page

Mit The Black Crowes:

1999: Live At The Greek

JIMMY PAGE & ROBERT PLANT:

1994: No Quarter
1998: Walking Into Clarksdale

ROBERT PLANT:

Solo:

1982: Pictures At Eleven
1983: The Principle Of Moments
1985: Shaken ’n’ Stirred
1988: Now And Zen
1990: Manic Nirvana
1993: Fate Of Nations
2002: Dreamland
2003: Sixty-Six To Timbuktu
2005: Mighty Re-Arranger
2006: Nine Lives

Mit den Honeydrippers

1984: The Honeydrippers Vol. 1

Mit Alison Krauss

2007: Raising Sand

JOHN PAUL JONES:

Solo:

1985: Scream For Help (Soundtrack)
1999: Zooma
2001: The Thunderthief

Mit Diamanda Galás:

1994: The Sporting Life


Mehr zu den Led Zeppelin-Alben findet ihr in unserer Review-Sektion.

Zu guter Letzt die Quellen-Angaben für den Artikel:

- Stephen Davis: Hammer Of The Gods
- Rock Hard Nr. 181 & 182: Led Zeppelin-Special von Michael Rensen
- Ritchie Yorke: Led Zeppelin – Biographie einer Band
- Musikexpress (Sonderheft): Led Zeppelin – Die Musik und die Geschichte der ultimativen Rockband
- Chris Welch: Dazed And Confused – The Story Behind Every Song
- www.wikipedia.org

Seite
comments powered by Disqus

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin