Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

With Full Force 2017: Neuer Standort steht fest

Erste Eckdaten bekanntgegeben

2017 feiert die WFF-Gemeinde in Ferropolis

Nun ist die Katze aus dem Sack: Das With Full Force verabschiedet sich nach 18 Jahren aus Roitzschjora und findet seinen neuen Standort in Ferropolis bei Gräfenhainichen.

Die Gründe hierfür benennt der Veranstalter wie folgt:

„Wir möchten Euch mit dem Umzug ins nur knapp 30 km von Roitzschjora entfernte Ferropolis bei Gräfenhainichen mehr Komfort, Sicherheit und Qualität bieten und werden auch künftig auf Altbewährtes nicht verzichten. Wir haben in der "Stadt aus Eisen" endlich viel mehr Möglichkeiten, Euch ein grandioses Festivalwochenende zu ermöglichen und brauchen auch kein verschlammtes Festivalgelände, Blitzeinschlag oder nicht erfüllbare behördliche Auflagen etc. zu fürchten. Es stehen Euch u.a. ausreichend feste Toiletten und Duschen zur Verfügung und Ihr habt endlich die Möglichkeit die offiziellen Badestrände zu nutzen. Unser musikalisches Angebot erweitern wir für Euch mit einer 4. Bühne. Dennoch wird der gemütliche Charakter des With Full Force beibehalten. Die Kapazität vom With Full Force bleibt gleich und es werden nicht mehr Tickets verkauft als in Roitzschjora! Und wir behalten unsere Preise bei, es gibt keine Erhöhung!“

Der Ticketvorverkauf startet am 1. Dezember, die Ticketpreise gestalten sich wie im vorigen Jahr:

Community-Ticket
(inkl. Camping & Gebühren): 99,95 € inkl. limitiertem Community-Shirt
Laufzeit: 01.12.2016 - 31.01.2017

Ticketpreis ab 1.02.2017
(inkl. Camping & Gebühren): 109,95 € Festivalticket
Parkticket: 25,00 €

comments powered by Disqus

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen