Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Warrel Dane: Sanctuary-Frontmann an Herzinfarkt verstorben

Sänger war mitten bei seinen Aufnahmen zum zweiten Soloalbum

Warrel Dane live im Bochumer Rockpalast, September 2016

Auch für Warrel Dane, seines Zeichens Frontmann bei Sanctuary und ex-Nevermore, ist die Lebensuhr abgelaufen. Am 13. Dezember 2017 verstarb der Sänger an einem Herzinfarkt. Die in São Paulo in Brasilien schnell hinzugerufenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod feststellen.

Warrel war mitten bei den Aufnahmen zu seinem zweiten Soloalbum. Laut Blabbermouth überlegen seine Mitstreiter nun, die Aufnahmen mit Gastsängern zu beenden und das Album als eine Art Tribute zu veröffentlichen.

So unschön derlei Nachrichten nahezu wöchentlich die Metalszene erschüttern, so wenig überraschend aber ist der Tod Warrels wirklich. Diabetes und ein Alkoholproblem vertragen sich nicht wirklich, und wer bei den letzten Liveshows dabei war, hatte auch einen ausgemergelt und kränklich wirkenden Helden auf der Bühne gesehen.

Warrel, machet jut, bist ja oben in bester Gesellschaft. R.I.P.

comments powered by Disqus

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen