Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Led Zeppelin: Bestätigung von Jimmy Page

Tatsächlich sollen alle Zep-Scheiben remastert werden

Amerikanische Prediger fragen sich bereits: Wird man bei den neuen Versionen auch endlich die satanischen Botschaften in "Stairway To Heaven" heraushören?

Vor gut einem Monat berichteten wir, dass Jimmy Pages Manager Peter Mensch davon sprach, dass der frühere Led Zeppelin-Gitarrist alle Alben der Band remastern wolle. Die Bestätigung und Begründung für dieses Vorhaben kam nun von dem 68-Jährigen selbst:

"Unser Katalog ist zum letzten Mal vor 20 Jahren remastert worden. Das ist eine lange Zeit. Alles wurde von analog in ein hochauflösendes digitales Format übertragen. Eines der Probleme mit dem Zeppelin-Material ist, dass es als mp3 lächerlich klingt. Man hört da einfach nicht alles."

Es sollen Deluxe-Versionen werden, angefüllt mit "Extrasongs und weiterem Bonusmaterial." Dabei soll es sich u.a. um alternative Songversionen und Mixes handeln, denn zusätzliche Lieder habe man in den Siebzigern kaum aufgenommen.

comments powered by Disqus

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin