Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Hypocrisy: Ärger mit den Behörden

Die Band kann nicht rechtzeitig zum Tourauftakt in die USA reisen

Behördenwahnsinn, die 666.: Nur weil die US-Regierung die Arbeits-Visa der schwedischen Death Metaller von Hypocrisy noch nicht bewilligt hat, werden diese nicht rechtzeitig zu ihrem Tourauftakt mit Ensiferum erscheinen können. Die Band dazu:

"Das ist das erste Mal, dass uns sowas passiert ist. Wir wollen uns bei all unseren Fans entschuldigen und versuchen die Tour irgendwie zu retten."

comments powered by Disqus

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten