Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Blues Pills: Dorian Sorriaux ist raus

Drittes Album trotzdem in Arbeit

Dorian Sorriaux hier mit Blues Pills beim Rock Hard Festival 2017.

Wie Blues Pills ganz frisch via Facebook mitteilen, werden die Band und Gitarrist Dorian Sorriaux künftig getrennte Wege gehen. Recht diplomatisch lassen sich die Blues Rocker lediglich zu einem Statement der Marke "Wir wünschen ihm das Beste für seine zukünftigen musikalischen Unterfangen und danken ihm für die Zeit zusammen" hinreißen.

Dennoch wird die Truppe die Arbeit an ihrem dritten Album fortsetzen, die im vollen Gange ist und im bandeigenen Studio im schwedischen Örebro vonstatten geht. Die Gitarrenparts werden vorerst Bassist Zack Anderson und der bisherige Session- und Livegitarrist/-keyboarder Rickard Nygren übernehmen. Geplant ist ein Release für 2019.

comments powered by Disqus

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin