Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Storm Crusher Festival 2012

Ein schmuckes Festival, das mit tollen Bands glänzen konnte

Cripper

Die Hannoveraner Cripper sind längst kein Geheimtipp mehr. Erst vor kurzer Zeit ist das aktuelle Album „Antagonist“ der Band erschienen und natürlich freuen sich viele der zahlreich erschienenen Fans auch auf Songs von der neuen Scheibe. Wie fast zu erwarten war geht es auch gleich mit einer neuen Nummer los. Mit „New Shadow“ wird das Konzert eröffnet und vom ersten Ton an wird klar, warum Cripper mit zu den interessantesten Bands zählen, die Deutschland momentan im Bereich Thrash Metal zu bieten hat. Ohne Spielereien treten die Musiker inklusive Frontfrau Britta gleich voll in die Fresse.

Obwohl sich ja inzwischen weitläufig rumgesprochen haben sollte, dass bei Cripper eine Frau am Mikro steht, ist es immer wieder schön zu beobachten, wie dumm so mancher schaut, wenn er sieht, welches Organ dieses zierliche Wesen auf der Bühne hat. Man darf Cripper trotz glänzender Leistungen nicht nur auf die Frontfrau reduzieren. Neben und hinter Britta stehen und sitzen großartige Musiker, ohne die Britta ziemlich einsam dastehen würde. Die Musik ist sehr gitarrendominiert. Die riffschwangeren Titel wie „I [...]“ vom Album „Devil Reveals“ oder auch die Nummer „Junkie Shuffle“ basieren vor allem auf den Gitarristen und der Rythmusfraktion.

Bei anderen Stücken, als Beispiel sei „Totmann“ aufgeführt, ist es vor allem tatsächlich die Frontfrau, die den Reiz (in dem Fall durch ihre brachialen Screams) ausmacht. Cripper liefern eine sehr kurzweilige Show. Ständig treiben die Musiker das Programm vorwärts und es gibt gar keine Chance, dass Monotonie oder gar Langeweile aufkommen könnten.

Die martialische Wirkung der Show der Band wird stark unterstützt vom Stageacting der Mitglieder. Cripper wirken sehr einheitlich. Die Band scheint viel Spaß zu haben und das überträgt sich auch auf die Zuhörer. Mehr Publikum als bei Cripper hat die Halle heute noch nicht erlebt und wesentlich mehr wird es auch nicht mehr werden. Ein Highlight des Auftritts ist sicherlich die Nummer „FAQU“. Aus vielen Kehlen wird der Titel mitgebrüllt und das kurbelt die Stimmung natürlich noch weiter an. Leider sind Cripper damit auch schon fast durch mit ihrem Set und die Band schließt mit „Hysteria“. Ein wirklich beachtenswerter Auftritt beim „Storm Crusher Festival 2012“ geht so zu Ende. Cripper rocken.

Setlist:

  • New Shadow
  • I [...]
  • Totmann
  • Junkie Shuffle
  • Devil Reveals
  • Life Is Deadly
  • Shortcutimage
  • Animal Of Prey
  • Dogbite
  • FAQU
  • Hysteria
Seite
comments powered by Disqus

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen