Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Heavy Winterstorm Festival 2012

Eine beachtenswerte Veranstaltung, die dem Motto "Von Fans – für Fans" zugeordnet werden kann

Lem Motlow

Nach dem Vollgas-Metal von Dissorted stehen nun Lem Motlow auf der Bühne. Nicht mehr Thrash Metal - Rock’n’Roll  steht auf der Fahne der Münchener Combo. Dabei geben die Rocker keineswegs weniger Gas als die vorangegangene Gruppe, nur halt eben anders. Ob das funktioniert? Und ob! Innerhalb kürzester Zeit ist das ganze Etablissement in Bewegung und es wird der Musik vergangener Tage gefrönt. Ganz stimmt das nicht, einige frische Elemente haben Lem Motlow ihrer Musik schon zugefügt. Das Ergebnis ist eine frische Mischung altbekannter Rockelemente und überarbeiteter Strukturen. Diese Kombination funktioniert alleine schon recht gut. Was der Band aber den entscheidenden Kick verleiht, das ist ihr Fronter Toni, der sogar von Musikern der später spielenden Bands in den höchsten Tönen gelobt wird. Ganz lässig singt sich der Shouter durch die Lieder, als gäbe es nichts einfacheres für ihn. Die coole Gelassenheit, die er dabei ausstrahlt, unterstützt das „Bad Boy“ Image. 

Die Songs sind recht abwechslungsreich, verlieren aber nie den roten Faden, der sich kontinuierlich durch alle Lieder zieht. Diese werden dabei aber weder flach noch vorhersehbar. Immer wieder eingebrachte Spielereien lockern die Songs laufend auf und sorgen immer wieder für „Aha“-Momente. Die Band ist dem Status als Newcomer eigentlich längst überwachsen. Die Combo liefert einen wunderbaren Gig ab, der entsprechend gefeiert wird. 

Setlist:

  • 1. Rolling Thunder
  • 2. Beer, Bikes And Bitches - Intro
  • 3. Mojo Man
  • 4. All I Need
  • 5. I Can See
  • 6. Far From Home
Seite
comments powered by Disqus

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen