Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Evergrey, Layment und WhateveRemainS im Konzert (Bochum, Juni 2015)

Intensiv melodischer Abend vor erlesenem Publikum

Layment

Schon erstaunlich, welche Fangemeinde sich Layment mittlerweile erspielt haben, denn nicht wenige Fans sind gleich mit entsprechenden Leibchen vor Ort, und genau rechts vor der Bühne hat sich sogar ein kleiner „Fanclub“ postiert, der Arm in Arm wiegend lautstark jeden Song mitsingt. Klar, Heimspiel mag man da rufen, da ist es doch leicht, doch derlei „Vorurteile“ relativieren sich schnell, wenn man sich die heutige Konzertlandschaft näher betrachtet, wo eben die „kleinen Bands“ weiterhin mit Missachtung gestraft werden und den vermeintlich „Großen“ das Geld hinterhergeschmissen wird.

Schade ist nur, dass der Lichtmischer während des Layment-Auftritts auf Beleuchtungssparflamme setzt, denn somit spielt die Band teilweise annähernd komplett im Dunkeln. Gut ist aber, dass die Songs auch so funktionieren und nicht von einer widrigen Ausleuchtung abhängig sind, denn auch so stellt sich schnell Konzertfeeling ein, als „The Seafarer“  von zahlreichen Powerfäusten begleitet wird.

Als kleines Highlight entpuppt sich einmal mehr „Feuergeist“, denn nicht wenige zeigen sich textsicher und shouten einfach mit, doch die anschließenden Layment-Sprechchöre dürften ein noch besserer Beleg dafür sein, dass einfach gefällt, was die Truppe da anbietet. Und auch wenn Frontmann Marian zu „Beauty Beast“ im Vorfeld einen Maulkorb verpasst bekam, lässt er sich seine Mike-Tyson-Story dann doch nicht nehmen. Mit „Another Road“ setzen Layment ein weiteres Emotionsschwergewicht geschickt ein – der Lohn lässt auch nicht lange auf sich Warten, kommen sie nach kurzer Pause zur Zugabe doch auf die Bühne zurück und liefern unter phonstarkem Applaus noch „Long Lost Forever“ aus.

Setlist:

This Covenant
Remain Blind
Crossroads
The Seafarer
Break Away
To The Ravens
Feuergeist
Beauty Beast
Wake Up
Ode
Another Road
--------------------
Long Lost Forever

Seite
comments powered by Disqus

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten