Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

TC beim "Mera Luna" wohl weniger überzeugend...


Autor Nachricht
Verfasst am: 14. 08. 2006 [18:37]
Lost Heart
Themenersteller
Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 888
Mmhh... Das hat mich jetzt schon ein wenig verwundert, als ich im Terminal Choice - Forum von einem User lass, das der Auftritt von Chris Pohl und Co. am "Mera Luna" - Festival letztes Wochenende wohl eher ziemlich durchwachsen war. :shock:

Eigentlich ist Chris Pohl mit all seinen Projekten (Blutengel, Terminal Choice und Tumor) immer ein Garant für volle Halle gewesen. Aber der aktuelle und gravierende Stilwechsel jetzt von TC (von Underground Dark Electro zum eher konsumorientierten Nu/Industrial Metal) scheint wohl doch mehr Fans verstimmt zu haben, als man zuerst denken mochte.
So sei - laut der Aussage des Users - zu Beginn die Halle zwar voll gewesen, aber zum Ende hin lediglich nur noch sehr "übersichtlich besucht" gewesen.

Find ich schon ziemlich krass... Aber auf der anderen Seite "rächt" sich jetzt vielleicht doch die Tatsache, das Chris Pohl oft und gerne mal "zu viel und zu hoch hinaus" mit seinem Projekten möchte.
Aber irgendwo hatte ich so eine Reaktion der Fans auch befürchtet, als ich damals das Review zum aktuellen Release "New Born Enemies" verfasste... Doch das es wohl so heftig kommt, hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht. :?

Na ja, mal sehen wie sich das noch weiterentwickeln wird...

LG,
Lost Heart

range">Das Leben ist eine Baustelle...
Verfasst am: 14. 08. 2006 [19:07]
alex
Alex
Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 3891
Ich hab da leider nicht so die Ahnung, aber bei beiden Malen, die ich beim M'era Luna war, war der Hangar (das ist ja die kleinere Indoor-Bühne) nie nicht bis zum Bersten gefüllt. Also immer mehr als nur voll. Ich weiß noch, wie ich einmal 45 Minuten lang anstehen musste, um die Halle verlassen zu können...

Wenn der werte Herr Pohl es dann geschafft hat, die Menschen dazuzubringen, die Menschen Platz machen zu lassen, will das was heißen... Naja, oder viele fanden das Line Up dieses Jahr nicht so genial (wie ich - außer Tristania und In Extremo hat mich nicht viel interessiert), und sind demzufolge nicht gekommen, so dass eh weniger los war.

Keine Ahnung, aber beachtlich!
Verfasst am: 14. 08. 2006 [19:15]
Lost Heart
Themenersteller
Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 888
Na ja, könnte natürlich alles eine Rolle mitgespielt haben...

Aber es war schon an Hand der User-Reaktionen im TC- Forum abzusehen, das er (Chris Pohl) es dieses Mal wirklich geschaft hat für Diskussionsstoff zu sorgen und die Fangemeinde mal richtig zu spalten. Und wen man dann noch mit einbeziehen würde, das ja nicht alle Fans im dortigen Forum zu gange sind und vielleicht auch erst beim "Mera Luna" erstmals die neuen Songs venehmen konnten: Ja, da kann ich mir schon vorstellen, das bei einigen sich doch eine ziemlich Enttäuschung eingeschlichen haben dürfte... *ist jetzt zumindest meine Theorie diesbezüglich*

LG,
Lost Heart

range">Das Leben ist eine Baustelle...
Verfasst am: 14. 08. 2006 [23:44]
Lord Peppi
Dabei seit: 23.03.2006
Beiträge: 214
ich kann die Reaktionen der Fans da wirklich verstehen. "New Born Enemies" ist eigentlich gar nicht so schlecht, aber TC haben so viel bessere Songs geschrieben und die Leute wollen eben auch andere Songs hören als nur die neuen. Wenn ich auf ein TC Konzert gehe dann erwarte ich Songs wie "Schwarzer Mann", "Castles In The Sky", "Armageddon" oder "She's The Devil", bekomme ich die nicht bin ich enttäuscht. "NBE" hat wirklich 4-5 gute Songs, die sich sehen lassen können, der Rest ist, naja schwamm drüber, nichts was ich nun unbedingt öfters hören muss.

Es gibt ja nur wenig gute Resonanzen, denn die eigentlichen Fans wollen elektronische Einflüsse und die "Metal"-Fans, denen das neue Material gefallen könnte, lachen Chris Pohl aus und nehmen ihn gar nicht erst ernst.

Naja hoffentlich kehrt er wenigstens mit Blutengel wieder zu alter Stärke zurück. "The Oxidising Angel" war doch vielversprechend.
Verfasst am: 15. 08. 2006 [10:24]
Lost Heart
Themenersteller
Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 888
Wohl wahr... Und das sich auch ein rein elektronisches Meisterwerk wie "The Age of Suffering" (anno ´96) als Gitarrenstück wirklich gut anhören kann, hat TC ja seinerzeit 2003 auf "Reloadead" bewiesen.
Also warum dann nicht auch den anderen Klassikern eine Chance geben und sie mal in einem neuen Soundgewand antesten (ich denke da beispielsweise nur an Titel und Klassiker wie "Poisoned Love" oder "Totes Fleisch")?

Das neue Material auf NBE hat wirklich ein paar ganz gute "abtanz Tracks" zu bieten... Aber ich sage auch ganz eherlich: Die Lieder auf NBE sind für mich eher eine "Musik für nebenher". Aber eben leider auch nicht mehr, für das es sich lohnen würde, das mann sich damit auseinander setzt (dafür sind mir die Texte einfach zu belanglos ausgefallen und von einer "düster-apokalyptischen Atmosphäre" ist schon zwei Mal nichts mehr zu spüren).

Allerdings bin ich jetzt ebenfalls auf den weiteren Werdegang von Blutengel gespannt: Nach dem extrem halbgaren "Demon Kiss" war "The Oxidising Angel" fast schon wieder revolutionär, bot (dunkel-romantische) Stimmung und Innovation. icon_smile.gif

LG,
Lost Heart

range">Das Leben ist eine Baustelle...
Verfasst am: 26. 10. 2006 [22:08]
Lost Heart
Themenersteller
Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 888
Phuu... Ich habe mir gerade mal im offiziellen TC-Forum ein paar aktuelle Konzertberichte der NBE - Tour durchgelesen: Also da könnte einem als langjähriger Fan schon das Herz bluten, wenn man so Dinge ließt wie "halbleere Hallen" und "nur mässige bis gar keine Stimmung" auf den jeweiligen Konzerten. :?

Angeblich soll es auch laut Gorden wohl nie wieder Live-Versionen von u.a. "Totes Fleisch" und "Der schwarze Mann" geben. Irgendwie wohl aus dem Grunde, da man ja nun "doch so langsam erwachsen wird" usw... Entsprechend sah dann wohl auch die Konzert-Setliste aus. Ergo, wohl hauptsächlich nur neuere und aktuellere Nummern.

Gut; da ich auf keinem dieser Konzerte war, kann ich dass jetzt so natürlich auch nicht beurteilen (das will ich auch gar nicht). Aber Gedanken muss ich mir dann dennoch machen, ob da nicht ein gewisser Schuss - bezüglich des extrem krass vollzogenen Stilwechsels - gewaltig nach "hinten los gegangen ist"? :?

Entsprechend bin ich jetzt wirklich mal auf das neue Blutengel Release gespannt... Ich denke mal, noch seinen "Ausreiser" kann und wird sich Chris Pohl wohl nicht erlauben.

LG,
Lost Heart

range">Das Leben ist eine Baustelle...
Verfasst am: 26. 10. 2006 [22:58]
Lord Peppi
Dabei seit: 23.03.2006
Beiträge: 214
Ja ich habe mir auch bewusst kein Ticket für die Tour geholt, habe mir das nach den Berichten vom Mera Luna - Auftritt schon gedacht. Und ich verstehe Herrn Pohl einfach nicht. Gut das neue Album ist ganz nett, hat ein paar ganz ordentliche Songs, aber warum vergrault er seine Fans? Mit BlutEngel wird es, wenn die Single nicht gut ist, wahrscheinlich auch so enden. Ich würde mir wünschen Chris würde sich mindestens nen Jahr Auszeit gönnen und dann stärkere Alben veröffentlichen. Wenn er das so kontinuierlich weitermahct wie bisher, seh ich schwarz.
Verfasst am: 27. 10. 2006 [13:49]
Lost Heart
Themenersteller
Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 888
Wohl wahr... Eigentlich ist es schon lange abzusehen gewesen, dass jenes intensive Arbeitspensum irgendwann mal seinen Preis haben haben wird.

Aber andererseits: Zwischen "Menschenbrecher" und "New Born Enemies" liegen gut und gerne drei Jahre. Eine ungewöhlich lange "Zwangspause" für Chris Pohl... Andererseits hat er in diesem 3-Jahres-Zeitraum dafür aber auf genügend "anderen Hochzeiten getanz" (Blutengel, Tumor, Konzerte, div. Tätigkeiten als Produzent und Gastsänger usw.)...

LG,
Lost Heart

range">Das Leben ist eine Baustelle...
Verfasst am: 14. 05. 2016 [00:38]
xuxi
xuxi
Dabei seit: 14.05.2016
Beiträge: 8
Gamuza esta escena de procaz concupiscencia, empiezo a sentirme impaciente, juntarse de una sensación de letargo e liviandad deleitosa que se aviene a una posible pérdida de control: empiezo a ser consciente de que voy morfinómano. Soy incapaz de precisar de qué forma y desde en qué grado espacio, pero cada vez somos más los espectadores de este antaño polvo misterioso. Noto presencias a mi aledaños que dan palmas y jalean a la pareja. Ellos dos siguen a lo suyo y reaccionan con más ardor ciervo su nuevo público: Doña Mojigata abraza a Don Puntilloso videos pornos gratis
videos de gays
morenas
pornos fuerte
maduras
videos porno
peliculas pornos
sado



Auch die unsägliche Informationspolitik kann einem den Spaß nicht verderben

Stimmungsvoller Abend mit zwei motivierten Bands

Spektakulärer Abend, der kaum zu übertreffen ist

Das Wochenende klingt mit Volldampf aus

 

 

„Das ist genau der Punkt, kein erhobener Zeigefinger“