Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

"Kill Your Friends" von John Niven


Autor Nachricht
Verfasst am: 10. 01. 2011 [15:06]
homersimpson
David N.
Themenersteller
Dabei seit: 09.03.2008
Beiträge: 1910
Lest dieses Buch! Es behandelt die zynische, menschenverachtende Welt der Musikindustrie. Der Protagonist (das Buch ist in der ersten Person geschrieben) ist A&R-Manager bei einer großen Plattenfirma und das mieseste Arschloch, das man sich vorstellen kann. Er lächelt freundlich, wenn er eine Band signt und nennt deren Songs vielversprechend, denkt sich dabei aber: "Das ist die größte Scheiße, die ich je gehört habe".

Er intrigiert gegen Mitarbeiter und wird drastisch, als der Erfolg ausbleibt. Er interessiert sich nur für sich selbst, Drogen, Alkohol, Geld und Sex. Er ist rassistisch, antisemitisch, sexistisch, homophob - die ganze Palette.

Es ist interessant, mal ein Buch zu lesen, mit dessen Hauptcharakter man sich so gar nicht identifizieren kann. Obwohl es durchaus Dinge gibt, bei denen man sich denkt, dass er nicht unrecht hat, nur würde man das nie so ausdrücken und so bösartig sein. Das Ganze ist wahnsinnig zynisch und überzeichnet, aber da der Autor selbst als A&R gearbeitet hat, weiß er, wie der Hase läuft und dürfte viel Wahrheit in der Sache stecken.

Witzig ist es an vielen Stellen durchaus, für Zartbesaitete ist es allerdings nichts, da das Buch sehr extrem in der Ausdrucksweise und sehr direkt ist, einfach in die Fresse und teils echt abstoßend, trotzdem sehr gut geschrieben. Der Typ hasst wirklich alles und jeden.

Ich kann's nur empfehlen, vielleicht mach ich noch 'n Special dazu...

"The only thing worse than a record company which takes no interest in a group is a record company that takes interest in a group."
(Robert Fripp)

"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, and wiser people so full of doubts."
(Bertrand Russell)
Verfasst am: 11. 01. 2011 [13:29]
sludge
Sandrine
Dabei seit: 13.11.2010
Beiträge: 22
coooooool, ja ich stand vor einer Weile im Bücherladen und habe bereits reingelesen, der Titel hat mich total angesprochen icon_biggrin.gif

Werde es mir aufjeden Fall holen!

Catharsis For The Buried
Verfasst am: 11. 01. 2011 [22:38]
trit0ne
David Albus
Dabei seit: 07.01.2009
Beiträge: 229
hört sich in deiner beschreibung an wie stromberg in romanform icon_biggrin.gif
werd ich mich mal nach umschaun
Verfasst am: 11. 01. 2011 [22:41]
homersimpson
David N.
Themenersteller
Dabei seit: 09.03.2008
Beiträge: 1910
"trit0ne" schrieb:

hört sich in deiner beschreibung an wie stromberg in romanform icon_biggrin.gif
werd ich mich mal nach umschaun


Stromberg ist gegen den Kerl der reinste Engel icon_wink.gif

"The only thing worse than a record company which takes no interest in a group is a record company that takes interest in a group."
(Robert Fripp)

"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, and wiser people so full of doubts."
(Bertrand Russell)



Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen