Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

Die DB und Service...


Autor Nachricht
Verfasst am: 15. 02. 2007 [13:11]
Lost Heart
Themenersteller
Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 888
Hallo Zusammen.

Also richtig geärgert habe ich mich heute Vormittag. Da war ich in Crailsheim, um u.a. meinen PKW-Parkschein bei der Bahn für die Tage vom 20.02. - 22.02. zu holen. Dass eine war natürlich mal wieder typisch: Es gibt zwei Schalter in Crailsheim, aber warum auch immer ist bei dem Menschenandrang nur einer besetzt. Sprich, ich habe also über zwanzig gewartet, bis dran kamm. Nun gut, kann ja mal passieren dachte ich mir da noch...

Als ich der Frau am Schalter allerdings mein Anliegen mit dem Parkschein vortrug, sah sie mich nur an als käme ich "direkt vom Mars". Sie meinte einfach nur salopp, das man Parkscheine nicht mehr am Schalter holen könnte, sondern nur noch draussen am Ticketautomaten (aber auch hier erst am Abreisetag!)... Boh, da ist mir echt fast die Hutschnur geplatzt! Ich meine, die Pfeiffen von der DB haben letztes Jahr dreimal die Preise erhöht und in diesem Jahr die MwSt. auch gleich noch mit auf ihre Preise draufgeschlagen. Aber im Gegenzug wird der Service immer schlechter und die Bahn-Angstellten immer arroganter... Ich habe mich dann nur noch für ihre "Freundlichkeit und Flexibilität bedankt" und bin wieder gegangen.

Ich verstehe sowas einfach nicht. Zumal man im Vorfeld IMMER einen Parkschein am Schalter direkt kaufen konnte (habe ich beispielsweise immer gemacht, als ich z.B. noch nach Leipzig gefahren bin oder im Vorfeld eben nach Hamburg). Ich kann da jetzt echt nur den Kopf schütteln... icon_mad.gif

Jedenfalls kann es abe noch nicht sooo lange her sein, dass die DB keine Parkscheine mehr direkt an ihren Verkaufsschaltern ausstellt. Weis da zufällig jemand mehr?

LG,
Lost Heart

range">Das Leben ist eine Baustelle...
Verfasst am: 15. 02. 2007 [13:29]
Rock Rendezvous
Dabei seit: 05.12.2005
Beiträge: 123
Ich hatte bisher nie Probleme mit der Bahn. Nur als wir mal von Bremen nach Hause fahren wollten, hat sich einer vor'n Zug geworfen, aber da kann die Bahn ja nix dafür. Ich habe noch nie wegen 'ner Verspärung oder sowas einen Zug verpasst.

Ich weiß nicht warum, aber immer wenn ich zum Schalter gehe und irgendwas möchte - bzw. genau weiß, was ich haben will, weil ich das vorher im Internet recherchiert habe - muss ich mindestens 10 Minuten warten, weil vor mir mindestens zwei Kunden sind, die mal so gar keine Ahnung vom Bahnfahren haben. Und vor ihnen sitzt zumeist ein Mensch, der nicht viel mehr weiß. Manchmal überlege ich mir, vorzugehen und die Situation in zwei Sätzen aufzulösen.

Ich bevorzuge generell sowieso die Automaten, weil die schneller und billiger sind. Problem ist aber auch hier, daß 80% der Nutzer keine Ahnung davon haben. Vielleicht liegt es daran, daß ich mich bei Bahnhofsübernachtungen gerne mal 2-3 Stunden mit den Dingern beschäftige, daß ich damit so gut klar komme, aber ich denke mal, das wird nicht so ausschlaggebend sein. Eigentlich sind die doch idiotensicher...

Solang die dicke Frau noch singt, ist die Oper nicht zu Ende...
Verfasst am: 15. 02. 2007 [13:58]
alex
Alex
Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 3891
Du hast die Preiserhöhung, die dieses Jahr zuzüglich zur Mehrwertsteuer kam, vergessen, Alex icon_wink.gif Das schlimmste, was Unternehmen den Kunden antun können, ist, zur Börse zu gehen.

Ich sitz mindestens vier mal die Woche für jeweils zwei Stunden (hin und zurück) im Zug zur Uni. Und dieses Jahr konnt ich mich noch garnicht über die Bahn aufregen icon_smile.gif Zwar war meine Bahnlinie für ein paar Tage (nach dem Orkan) gesperrt, und auch danach brauchten die Züge öfters mal das Doppelte an Zeit, aber da können die ja nichts für.
Ansonsten ist zumindestens das mit den Verspätungen besser geworden. Da ist sonst dieses jahr aum was gewesen bei meinen Strecken.

Aber ich schweife ab ...
Verfasst am: 15. 02. 2007 [15:57]
Lost Heart
Themenersteller
Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 888
Na ja, im Grunde habt ihr ja schon Recht mit euren Aussagen. Allerdings ging es mir jetzt nicht um "Extremsituationen" (z.B. Todesfälle, Orkan), als mehr um "allgemeine Dienstleistungen" der DB.

Ich komme ja u.a. selbst aus dem Bereich Kundenservice/Dienstleistung und weis wie wichtig es ist, seine Kunden gut und richtig zu behandeln (bzw. zu beraten). Die DB ist ebenfalls auch ein Dienstleistungsunternehmen. Sieht es aber auf Grund ihrer (leider vorhandenen) Monopolstellung nicht für nötig, ihr eh schon stark angekratzes Image zu verbessern.

So etwas ärgert mich dann einfach wenn ich sehe, das Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen den ganzen Tag nur ihren breiten Hintern platt sitzen und eine "sprechen sie mich bloss nicht an" - Haltung an den Tag legen... (Ist ja mittlerweile fast so schlimm wie in irgendeiner Beamtenstube). :?

LG,
Lost Heart

range">Das Leben ist eine Baustelle...
Verfasst am: 16. 02. 2007 [09:05]
Lord Peppi
Dabei seit: 23.03.2006
Beiträge: 214
Also bei uns im Ruhrgebiet, wer da Bahn fahren muss, hat schon verloren. Gut, dass die Bahnen immer überfüllt sind, da können die nix für, dass fast jede Bahn zu spät kommt und bestialisch vergammelt ist allerdings schon. Ich fahre ganz selten zur Uni mit der Bahn, die die am besten zeitlich passt haben wir auf den Namen "Reichsbahn" getauft! Das Ding ist ca. 50 Jahre alt, dreckig bis zum Anschlag und gibt Geräusche ab, da glaubst du, du müsstest bald sterben, aber naja. Ich hasse es Bahn zu fahren, schon immer, glaube aber das bei uns sowas wie ne "Bahnproblemzone" ist. Naja nur unser städtischer Verkehrsverband ist noch schlimmer icon_rolleyes.gif
Verfasst am: 16. 02. 2007 [09:54]
alex
Alex
Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 3891
Stimmt. Im Ruhrgebiet war ich auch noch nie der Bahn, ohne dass mindestens 50% der Züge verspätet waren.
Verfasst am: 16. 02. 2007 [11:04]
Lost Heart
Themenersteller
Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 888
So... Glücklicherweise konnte ich gestern Abend noch eine positive Alternative auftun. Sprich, ich lasse mich einfach zum Bahnhof bringen und wieder abholen. icon_wink.gif

Selber Schuld, liebe DB. Verdiehnt ihr halt keinen weiteren Cent mehr an mir. Gestern hattet ihr noch die optimale Chance dazu. icon_razz.gif

LG,
Lost Heart

range">Das Leben ist eine Baustelle...
Verfasst am: 16. 02. 2007 [12:27]
Anni
Dabei seit: 11.02.2007
Beiträge: 37
Ich komm ja aus Bayern...und wegen der Uni bin ich auf den Zug angewiesen. Normalsituation bei uns sieht in etwa so aus:
der Zug kommt schon mal generell 5 bis 10 Minuten zu spät am Zielbahnhof an (die Tage, an denen wir pünktlich sind, kann ich an einer Hand abzählen), im Sommer wird natürlich im Zug kräftig eingeheizt, im Winter dagegen hält die DB eine Heizung scheinbar nicht angebracht. In der Früh ist der Zug so voll, dass die Leute schon eine gute halbe Stunde vor dem Zielbahnhof stehen müssen...da frag ich mich doch...was machen die mit der ganzen Kohle, die bei der Preiserhöhung für sie rausspringt...?! Wie wärs mal mit einem längeren Zug oder Züge in kürzeren Zeitabständen...?! Außerdem finde ich es immer wieder erstaunlich, wie der Zug um halb 6 in der Früh schon so ausschauen kann, als wäre er seit drei Tagen nicht gereinigt worden...?!

Hey you, don´t hide in the dark!
Verfasst am: 16. 02. 2007 [12:34]
Lost Heart
Themenersteller
Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 888
Wohl wahr... Richtig spannend wird es allerdings noch, da man (zumindest in unserem Großraum) bereits schon Kürzungen/Schliessungen von div. Zugverbindungen in den nächsten 2 - 3 Jahren angekündigt hat. :?

Sehr "intelligent" liebe DB... Insbesondere da es auf dem Lande ja so viele Alternativen wie U- und S-Bahn gibt (geschweige denn (Schul-)busse, die eh nur nur alle 30 - 60 Minuten fahren).

LG,
Lost Heart

range">Das Leben ist eine Baustelle...
Verfasst am: 16. 02. 2007 [13:01]
Anni
Dabei seit: 11.02.2007
Beiträge: 37
Lost Heart schrieb:
Wohl wahr... Richtig spannend wird es allerdings noch, da man (zumindest in unserem Großraum) bereits schon Kürzungen/Schliessungen von div. Zugverbindungen in den nächsten 2 - 3 Jahren angekündigt hat. :?

Sehr "intelligent" liebe DB... Insbesondere da es auf dem Lande ja so viele Alternativen wie U- und S-Bahn gibt (geschweige denn (Schul-)busse, die eh nur nur alle 30 - 60 Minuten fahren).

LG,
Lost Heart


Dito...^^

Hey you, don´t hide in the dark!



Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen