Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Raise The Roof Festival 2013

Pischelsdorf avanciert zum kleinen Metal-Mekka

Die Toten werden in Pischelsdorf wiederkehren: Zombie Inc.

Zum Thema

Das Raise The Roof Festival ist inzwischen eine feste Größe in Oberösterreich geworden. Bereits zum dritten Mal in Folge findet die Veranstaltung in der Stockschützenhalle in Pischelsdorf statt. Und, so viel ist schon abzusehen, auch dieses Mal wird es heiß hergehen auf der Veranstaltung. Bereits letztes Jahr wurde das Konzertgelände großzügig um eine überdachte Freifläche erweitert. Ganz frei und ungezwungen kann man sich so auch vor der Halle zum Plausch am Bierstand treffen und in Ruhe dem Kaufrausch frönen. Für nur einen Tag packen die Veranstalter das Programm immer ganz schön voll, aber schließlich soll niemand sagen können, dass er nicht auf seine Kosten kam.

Die Bands sind wie immer den verschiedensten Genres zuzuordnen und auch im Jahr 2013 versuchen die Veranstalter, ein möglichst breit gefächertes musikalisches Programm aufzustellen.

Alleine der Headliner und der Co-Headliner zeigen schon ein sehr weites Spektrum auf. Headliner sind die Metalcore-Propheten von Caliban. Als Anhänger von modernem Metal kommt man an der Truppe praktisch nicht vorbei. Nicht nur, dass die Band jede Bühne zersägt, auch musikalisch geht die Gruppe seit „I Am Nemesis“ direktere Wege. Die Band konnte ihren Stil nach und nach immer mehr fokussieren und kommt nun mit gebündelter Kraft nach Österreich. Den zweiten Hauptslot bestreiten die Untoten: Zombie Inc. werden auf dem Festival für mächtig Furore sorgen. Die Österreicher sind immer ein Garant für eine blutrünstige und mitreißende Show. Hier ist Partystimmung garantiert. Außerdem werden die Zombies ziemlich kurz vor dem Festival ihr neues Album veröffentlichen. Da ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass einige brandneue Songs durch Pischelsdorf schallen werden.

Auch die Rocker kommen nicht zu kurz. Peter Pan Speedrock aus Eindhoven sind für ihre geilen Live-Shows bekannt. Rock'n'Roll mit ehrlichen und ernsten Texten haben sich die drei Akteure auf die Fahnen geschrieben. Über die letzten 15 Jahre konnte sich die Band sehr viele Fans auf der ganzen Welt erspielen. Dass das Publikum beim Raise The Roof Festival ordentlich rocken kann, haben die Zuhörer schon bei Alkbottle vor zwei Jahren bewiesen.

Damit aber lange nicht genug: Devastating Enemy, die Volbeat-Coverband Volboat, Cannonball Ride, Maybe Sunday, Ghouls Come Knockin' und zwei weitere noch nicht bekannt gegebene Bands werden schon ab dem frühen Nachmittag für Feuer in der Stockschützenhalle sorgen. Die Veranstaltungen der letzten beiden Jahre haben gezeigt, dass das Konzept aufgeht und auch die Organisation lässt keinerlei Wünsche offen.

Die Eckdaten zum Festival:

Das Festivalticket kostet im Vorverkauf 19 Euro plus Vorverkaufsgebühr. An der Abendkasse wird der Preis wahrscheinlich höher sein.

Die Veranstaltung findet am 11. Mai in der Stockschützenhalle in Pischelsdorf/Engelbach statt.

Die Running Order gibt es noch nicht, aber folgende Bands sind bereits bestätigt:

Zwei weitere Bands werden das Line-Up noch komplettieren.

comments powered by Disqus