Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Metal City Festival XX

Internationales Jubiläumspaket in Lünen

Flyer zum Festival

Zum Thema

„Herzlichen Glückwunsch“: Zwanzig Mal Metal City Festival in Lünen, immer im Lükaz, über die Jahre zur festen Anlaufstelle gemausert, ein Hort an talentierten Newcomern und international Etablierten. Auf die nächsten zwanzig Jahre, wir freuen uns drauf, schließlich ist The-Pit.de seit der sechsten Auflage dabei, auch für uns also eine über die Jahre hinweg tief verwurzelte Gemeinschaft.

The-Pit.de präsentiert

Metal City Festival XX
10. Mai 2014
Lükaz
Kurt-Schumacher-Str. 40 - 42
44532 Lünen

Der Eintritt liegt im VVK bei zwölf Euronen, an der Abendkasse müssen 16 Euro abgedrückt werden. Wie bei den anderen Festivals in Lünen auch öffnen sich die Tore um 19 Uhr, eine halbe Stunde später steht dann die erste Band auf der Bühne.

Helstar

Die US-Power/Speed Metaller Helstar lassen sich in Europa nur für einige ausgewählte Shows, exklusiv in NRW beim Metal City Festival XX blicken. Da hat sich wohl über die Jahre hinweg auch eine Freundschaft zwischen Band und Organisation eingeschlichen, schließlich ist James Rivera mit seinen Mitstreitern nicht zum ersten Mal in Lünen, denn schon beim Metal City Festival XII rockten sie die Bude. Dazu kommt ja noch, dass James Rivera auch mal gerne mit seinen Sabbath Judas Sabbath vorbeischaut und zahlreiche Metalklassiker zum Besten gibt.

Mehr als dreißig Jahre sind nun Helstar Teil der Szene und bringen mit „This Wicked Nest“ ein brandneues Langeisen mit. Dieses wird sicherlich vorgestellt, garantiert aber auch mit Klassikern aus der „Burning Star“, „Remnants Of War“ bis hin zur Multiples Of Black“-Phase aufgepeppt. Messerscharfe Riffs durch die Klampfen von Larry Barragan und Robert Trevino, ein passendes Soundgerüst durch Drummer Michael Lewis und Bassist Jerry Abarca – übrigens schon seit 1985 dabei - und die teilweise sirenenartigen Vocals des Meisters James himself sind auch heute noch die Triebfeder für erstklassigen US-Metal.

Evil Invaders

Na, wenn sich da mal nicht jemand aus der MCF-Organisation einen Traum erfüllt – die belgischen Speedster Evil Invaders stehen zumindest schon länger auf der Wunschliste, umso schöner, dass es nun endlich passend zum Jubiläum geklappt hat. Die noch junge und völlig unbekümmerte Truppe zelebriert förmlich die Achtziger, lebt den klassischen KIT- und Headbangers-Odem und heimste mit der Debüt-EP „Evil Invaders“ allerorts durchweg gute Kritiken ein – auf The-Pit.de rangiert die EP mit achteinhalb Punkten ebenfalls in den oberen Regionen. Evil Invaders sind wahrscheinlich einer der heißesten Old-School-Newcomer überhaupt und sorgen dafür, dass Belgien nicht mehr ganz als Metalentwicklungsland durchgeht.

Delirious

Delirious stehen für Thrash Metal voll auf die Zwölf ganz im Zeichen der Bay Area. Damit aber endet auch schon die Affinität mit den US-Vertretern, denn das Quintett kommt aus Hamm und ist ebenfalls nicht zum ersten Mal in Lünen auf der Bühne. Was ein neues Album betrifft, da scheinen die „Hammer“ Thrashheads allerdings nur bedingt aus den Puschen zu kommen. Eine schon letztes Jahr zur Metal On Moni geplante Release-Show konnte nicht eingehalten werden, und auch das Release bis Mai ist (noch) nicht in trockenen Tüchern – mal hören, was sie in Lünen zu bieten haben.

Torian

Ein Wiedersehen in Lünen gibt es auch mit Torian, denn die Paderborner Power Metaller ließen ebenfalls schon auf dem Metal City Festival XII hier vor Ort die Metalschwarte krachen. Die Ostwestfalen, die sich mit dem aktuellen und dritten Studioalbum „Dawn“ locker für internationale Weihen empfohlen haben, gehören zu den tourintensiven heimischen Bands und sind gern gesehene Gäste in den Clubs und auf den Festivals – vielleicht auch schon mit dem einen oder anderen neuen Song.

comments powered by Disqus