Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Despair – live in Lünen 2019

Spezieller Abend mit besonderer Geschichte

Flyer zur Show in Lünen

Zum Thema

Aufgeschoben und nicht aufgehoben – ursprünglich wollten Despair ja schon im Oktober 2018 im Lükaz auftreten, Gitarrero Waldemar hatte aber nach einem handgreiflichen Zwischenfall einen Finger gebrochen, woraufhin die Band ihren Auftritt absagen musste. Nun aber ist es soweit mit der Geschichtsstunde....und Earacle sowie Decaptacon werden das als Support bezeugen.

The-Pit.de präsentiert

Despair – live in Lünen
2. Februar 2019
Lüka
Kurt-Schumacher-Str. 40 – 42
44532 Lünen

Einlass 19 Uhr / Beginn 20 Uhr

VVK 16 Euro/ AK 21 Euro

Lükaz, Kurt-Schumacher-Str. 40-42, 44532 Lünen
Idiots Records, Rheinische Str. 14, 44137 Dortmund
Alle CTS-Vorverkaufsstellen

Despair

Man braucht eigentlich keine zwei Blicke, um zu erkennen, was da geschichtsträchtiges in Lünen anrollt: Nach 25 Jahren endlich Liveshows, wegen Despair ist Century Media entstanden, dazu ein Set auch mit Grip Inc.-Songs neben den schon eh schon mehr als aussagekräftigen Songs aus der eigenen Diskographie, wobei sie mit „History Of Hate“ ja in der Nachdraufsicht kaum besser hätten betiteln können. Und wer noch einen Bonus braucht, hat ja neben Flitzefinger Waldemar auch noch Drummer Makka (ex-Sodom) als Präzisionswunder auf der Bühne, zusammen machen dann die beiden Frontmann Marc (ex-Morgoth) ordentlich Feuer unterm Hintern und geben gleichzeitig dem Nachwuchs eine Chance, denn mit Bassist Marius (ex-In Weak Lights) ist das Küken gut für Lünen gewappnet. Vielleicht platzt bis dahin dann ja auch die News-Bombe, was die Herren für die Zukunft geplant haben, man munkelt ja...

Earacle

Bringen sie neues Material mit? Wir werden sehen, denn nur die alten Gassenhauer, damit dürfte die Band selbst nicht zufrieden sein. Immerhin haben die Lippstädter Earacle auch schon zwei Demos am Start: „Aural Revelations In Metal“ von 2012 sowie „MMXV“ von 2015...Zeit, nicht nur nachzulegen. Live gehören sie zu den härteren Power-Metal-Bands, unbändige Melodien und Power, wie sie schon reichlich dieses Jahr auf den Bühnen nachgewiesen haben.

Decaptacon

Eine der vielen positiven Überraschungen aus den Tiefen des Ruhrgebiets: Decaptacon, verstreut von Lünen bis Essen. Umso kompakter aber der groovende Melodic Death Metal, wie man unschwer auf dem selbstbetitelten 2017er Debütalbum „Decaptacon“ hören kann. Auch live kommt man nicht mehr um die Truppe herum, also rein in den Moshpit und Nacken brechen.

comments powered by Disqus

Wenn die Könige des Standfußballs den Saal aufmischen

Zum biographischen Film über Freddie Mercury und Queen

Wenn die Vorband dem Hauptact den Rang abläuft...

Grandioser Konzertabend, an dem keine Wünsche offen bleiben können

Schritt für Schritt zu einem erfolgreichen Abend

„Singen ist Sport, egal was für einen Stil, da machen wir uns nichts vor...“