Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Brutal Assault 2017

Das tschechische Pendant zum Wacken

Flyer zum Brutal Assault 2017

Zum Thema

Freunde harter Gitarrenmusik aufgepasst, denn im August öffnet das Brutal Assault zum 22. Mal seine Tore, um Metalfans aus der ganzen Welt ins kleine tschechische Örtchen Jaromer zu locken. Mit bis zu 30.000 Gästen kann man das Brutal Assault ohne Zweifel als das tschechische Pendant zum Wacken Open Air sehen und es ist ein Heidenspaß, denn allein die Location des Festivals ist sehr Metal, denn in nichts anderem als in einer verlassen Kriegsfestung wird dieses Festival zelebriert, mit vier verschiedenen Bühnen innerhalb der Festung Josefov. Durch dunkle Katakomben muss man gehen, um vereinzelte Getränkestände oder auch Bühnen zu entdecken, was dem ganzen Unterfangen eine abenteurliche Note verleiht. Große Bands spielen jedes Jahr auf diesem Festival, hier einmal nur ein paar, die dieses Jahr auftreten:

Emperor
Mayhem
Morbid Angel
Electric Wizard
Decapitated
Cryptopsy

Ziel der Veranstalter ist es, 100 Bands zu buchen für vier Tage Dauerparty, welche am Mittwoch, den 9. August 2017, beginnt und am Samstag, den 12. August 2017, endet. Dieses Festival kann jedem ans Herz gelegt werden, der die Nase voll hat von den nicht enden wollenden Massen beim Wacken Open Air und des generellen Stresses, der damit verbunden ist, da es deutlich weniger Besucher sind und allein die Location des Festivals aus der Menge hervorsticht. Außerdem sind die Bierpreise um einiges billiger in Tschechien als in Deutschland, so zahlt man für einen halben Liter Bier beim Brutal Assault nur einen lächerlichen Euro, umgerechnet.

Worauf wartet ihr noch, ihr Metaller, checkt unbedingt das Brutal Assault aus, denn es ist die Anreise völlig wert. Ein kleiner Tipp am Ende noch: Fahrt lieber in Gruppen mit der Bahn, das Festival ist nämlich sehr gut mit der Bahn von Prag zu erreichen, die Verkehrsschilder in Tschechien sind sehr verwirrend und verleiten zu unnötigen Routen. Also schön Urlaub nehmen für Anfang August und auf zum Brutal Assault, ihr werdet es sicher nicht bereuen!

Tickets kann man sich im Vorfeld hier besorgen.

comments powered by Disqus

Vigilance, Erazor & Spiker im Konzert (Essen, Oktober 2017)

„Bisschen Bier, bisschen Headbangen, bisschen Metal“

Insgesamt gelungener Tourauftakt im verregneten Hamburg