Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Billion Dollar Babies – Alive And Raw Tour 2013 (Vorbericht)

Glam aus Schweden

Flyer zur Tour

Zum Thema

Nein, hier ist nicht das Alice Cooper-Album von 1973 gemeint, vielmehr versteckt sich dahinter die Glam-Hard-Rock-Band Billion Dollar Babies aus Falun in Schweden. Nach 2011 kommen sie erneut auf Tour.

The-Pit.de präsentiert

Billion Dollar Babies
Alive And Raw Tour 2013
22.08.2013 Hamburg, Marx (+ Kamikaze Kings
23.08.2013 Frankfurt, Musikkeller
24.08.2013 Ahaus, Mama Mia Festival (+ Kensington, Salisbury u.a.)
25.08.2013 Maasmechelen, Rockcafé Jan Hertog
27.08.2013 Bremen, Meisenfrei (+ The STD)
28.08.2013 Essen, Opium Club (+ Skapa Flöw)
29.08.2013 Berlin, Blackland (+ Crawling Noise)
30.08.2013 Düsseldorf, Pitcher (+ UnSayn)
31.08.2013 Andernach, Summers End Festival (mit u.a. Powerwolf, Subway To Sally, Asphyx)

Die Eintrittspreise können lokal variieren, ebenfalls die Öffnungs- und Beginnzeiten. Da kein fester Toursupport eingeplant ist, sind in jeder Stadt andere Vorbands am Start. So weit bekannt, sind sie bei den Dates mit aufgelistet.

Billion Dollar Babies

Das schwedische Quintett gründete sich 2005 und machte erstmals mit dem Debüt „Die 4 Diamonds“ im Jahre 2011 von sich reden. Damals ließen sie sich auch schon für einige Dates hier in Deutschland blicken. In Schweden sind sie schon lange keine unbekannten mehr und regelmäßig zu Gast auf den größten Festivals, hierzulande wollen sie sich natürlich ihren Status noch erspielen. Dabei hilfreich dürfte auch das zweite Album „House Of Dreams: Part I“ vom Februar 2013 sein – der Start einer Trilogie, die mit Part II im Herbst 2013 und Part III Anfang 2014 fortgesetzt bzw. auch beendet wird. Auf der Bühne gelten sie als wahre Rock’n’Roll-Säue. Wer die Band noch nicht kennt, hat mit dem Videoclips „Restless Minds“ und „Boys Night Out“ noch die Gelegenheit, vorab die Wissenslücke zu schließen.

comments powered by Disqus