Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Superlative und Absurditäten - Teil 3: Die ältesten Black Metaller

Okkulte Rockmusik ist deutlich älter als der Metal an sich

Euronymous (links) wurde von Kristian Vikernes ermordet

Euronymous (Øystein Aarseth) – Mayhem

Euronymous ist wohl eine der tragischsten Figuren der zweiten Welle des Black Metal. Der kreative Kopf von Mayhem wurde am 10. August 1993 von einem Arschloch ermordet. Øystein war einer der Vorreiter der ersten Black-Metal-Bewegung, die sich nicht mehr mit Worten zufrieden geben sollte. Euronymous machte keinen Hehl daraus, dass für ihn die klassische Umkehr des Christentums der wahre Satanismus ist. Von Øystein, der am 22. März 1968 geboren ist, stammt auch der Spruch: „Ich will nicht, dass mich Menschen respektieren, ich will, dass sie mich hassen und fürchten“.

Seite
comments powered by Disqus

Auch die unsägliche Informationspolitik kann einem den Spaß nicht verderben

Stimmungsvoller Abend mit zwei motivierten Bands

Spektakulärer Abend, der kaum zu übertreffen ist

Das Wochenende klingt mit Volldampf aus

 

 

„Das ist genau der Punkt, kein erhobener Zeigefinger“