Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Superlative und Absurditäten - Teil 2: Verwandtschaft

Von Led Zeppelin bis zu The Devil's Blood - wie verwandte Musiker die Rockmusik prägten

Jonas und Anders Björler, hier im Zuge der Reunion bei At The Gates (Foto: Niklas Sundin)

Jonas & Anders Björler

Arch Enemy sind jedoch nicht die einzige Melodic-Death-Metal-Band, deren Saitenfraktion von Brüdern bedient wird. Bei den legendären At The Gates waren mit Jonas Björler am Bass und Anders Björler an der Gitarre zwei Brüder maßgeblich an der Revolution eines gesamten Genres beteiligt. Mit ihrem Album „Slaughter Of The Soul“ aus dem Jahr 1995 legten die Schweden den Grundstein für die gesamte Entwicklung, die der Melodic Death Metal in den folgenden Jahren nahm. Jedoch lösten sich At The Gates schon im folgenden Jahr auf, die Gebrüder Björler blieben aber weiterhin gemeinsam aktiv und gründeten nach der Trennung ihre neue Band The Haunted. 2008 folgte dann die Reunion von At The Gates. Erst waren nur einige ausgewählte Festival-Auftritte geplant, jedoch sind bereits auch weitere Auftritte der Reunion-Tour für das Jahr 2013 angekündigt.

Seite
comments powered by Disqus

Waldbühne lädt bei freiem Eintritt ein

Von Erinnerungen, Rückblicken und Genuss

Wolken mit Gesichtern oder Jesus auf einem Pfannkuchen

Hinzu kommen Borknagar, Wolfheart und Hinayana

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität