Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Superlative und Absurditäten - Teil 1: TV-Auftritte

Zwischen Ausrastern, Fremdschämen und Playback-Shows

Playback und Spaß dabei: Die Ärzte

Die Ärzte

Fast noch geiler machen es Die Ärzte, die bei ihrem Playback-Auftritt bei „Top of the Pops“ noch nicht einmal mit den passenden Instrumenten zu ihrem Song „Wie es geht“ angereist sind. Farin sägt auf einem Cello herum, Rod daddelt auf den Keyboards und Bela spielt sowohl Trompete als auch Saxophon und Posaune – teilweise auch zwei davon auf einmal. In diesem Fall sollte auch der letzte Vollpfosten erkannt haben, dass hier playback verwendet wird. Klar, dass eine Band wie Die Ärzte richtig Spaß daran hat, mit diesem Jux zu demonstrieren, was sie von Playbackauftritten hält.   

Seite
comments powered by Disqus

Wolken mit Gesichtern oder Jesus auf einem Pfannkuchen

Hinzu kommen Borknagar, Wolfheart und Hinayana

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna