Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Janet Ruppelt

Persönliche High- und Lowlights 2010
Zum Thema

Die drei stärksten Alben

1. Sweet Sister Pain: The Seven Seas Of Blood And Honey
2. Letzte Instanz: Heilig
3. Eisbrecher: Eiszeit

Die drei schlechtesten Alben

1. Paranoid Android: Papergod
2. Nicht: Catalepsy Sinks
3. Linkin Park: A Thousand Suns

Die fünf stärksten Songs

1. Stahlmann: Willkommen
2. Sweet Sister Pain: Annabel Lee
3. Indica: Children Of Froth
4. Letzte Instanz: Heilig
5. Spectra*Paris: Movie Ghouls

Newcomer des Jahres

Sweet Sister Pain

Bester Live-Act

ASP, Oberhausen

Schlechtester Live-Act

Triebwerk, Bochum

Bestes Festival

Amphi Festival 2010

Schlechtestes Festival

Plage Noir, weil wiederholt abgesagt

Bestes Video

Ansoticca: I'm Alive

Beste Live-DVD

Apoptygma Berzerk: Imagine There's No Lennon

Bestes Cover-Artwork

In Strict Confidence: La Parade Monstrueuse

Person des Jahres

ASP

Bester Film

Alice im Wunderland

Persönliche Highlights

Aufnahme im The-Pit.de-Team

Meist herbeigesehnte Veröffentlichung kommenden Jahres

ASP: Fremd (Fremder Zyklus Teil I)

comments powered by Disqus

Wolken mit Gesichtern oder Jesus auf einem Pfannkuchen

Hinzu kommen Borknagar, Wolfheart und Hinayana

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna