Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

When Angels Die

Bereuen werdet ihr es definitiv nicht!
Wertung: 99/10
Genre: EBM / Electro Industrial / Noise
Spielzeit: 78:36
Release: 18.05.2007
Label: COP International

Wir berichteten hier bei The-Pit.de bereits vor einiger Zeit von der Benefiz-Compilation “When Angels Die“. Hand in Hand, sowie in völlig unbürokratischer Herangehensweise, wurde in Zusammenarbeit von “Sonic Seducer“, “Orkus“, “Zillo“, “Hardbeat Promotion“ und “COP International“ dieser Non-Profit - Sampler veröffentlicht.

Doch nicht nur die eben erwähnten Promoter und Labels verzichteten völlig auf ihren Gewinnumsatz. Sonden auch alle an diesem Projekt beteiligten Künstler und Bands taten dies... Und das, obwohl sich auf “When Angels Die“ nur rein exklusives und bisher unveröffentlichtes Material befindet!

Ins Leben gerufen wurde diese Benefitz-Aktion (u.a. für die “Deutsche Krebsgesellschaft E.V.) von Sascha, seines Zeichens professioneller DJ innerhalb der Gothic-Szene. Der Grund hierfür war der Tod seiner langjährigen Freundin Steffi, die am 31.07.06 mit gerade einmal 29 Jahren an Brustkrebs starb. Ihr ist in erster Linie auch dieses Album gewidmet (siehe Coverfoto)...

Auch in dem wirklich sehr liebevoll gestalteten Booklet der CD, finden sich neben vielen weiteren Fotos von Steffi auch eine kleine Biographie von ihr wieder. Sowie eine Art „Abschiedsbrief“, den ihr Freund Sascha extra für sie verfasst hat. Und in genau diesen ganzen Zeilen ist auch zu entnehmen, das Steffi schon viele Jahre eine große Leidenschaft für Engel hegte. Entsprechend war es zu Lebzeiten ihr größter - und zugleich auch letzter - Wunsch gewesen, einen Grabstein in Form eines Engels zu bekommen... Das Problem an dieser Angelegenheit ist allerdings leider nur, das so ein gesondert angefertigter Grabstein alles andere als billig ist. Sondern das auch noch erschwerend hinzu kommt, das Steffis Eltern alles andere als im „großen Geld“ schwimmen.

Aus diesem Grund und seiner Liebe zu Steffi wegen, ließ Sascha seine Kontakte spielen und rief mit Absprache von Steffis Familie die Benefiz-Aktion “When Angels Die“ ins Leben. Unter diesem Banner sollen zum einen Spendengelder für den Grabstein von Steffi zusammenkommen. Und zum anderen, werden die weiteren Erlöse der CD-Verkäufe umgehend an die “Deutsche Krebsgesellschaft E.V.“ überwiesen.

Das Album selbst dürfte indes nahezu problemlos in jedem Plattenladen erhältlich sein und kostet den Endkunden weniger als 10€. Für dieses kleine Geld bekommt der Käufer eine prall gefüllte CD mit knapp 79 Minuten Spielzeit geboten. Enthalten sind hier zum größten Teil Bands und Projekte, die Steffi selbst favorisierte bzw. deren Musikstil sie mochte. Entsprechend ist es insbesondere auch von den „ganz großen Namen der Szene“ her (u.a. Suicide Commando, The Retrosic, Combichrist, Feindflug, XOTOX und P.A.L.) wirklich mehr als nur bewundernswert, das sie sich völlig unentgeltlich für diese Aktion engagierten.

Und wer am Ende dieser sehr homogenen, atmosphärisch genialen und durchweg tanzbaren EBM-, Electro Industrial- und Noise - Compilation immer noch nicht genug haben sollte, kann sich ohne größere Umstände Abhilfe schaffen: Denn neben der regulären 17 Tracks umfassenden CD, gibt es unter www.whenangelsdie.org noch eine zusätzliche (15 Tracks lange) „virtuelle Zusatz-CD“ zum downloaden... Hier finden sich dann auch noch renommierte Acts wie beispielsweise Synkro, Garten der Asche, Chrome Division, Sonar und Analog Fabrik ein.

Insbesondere möchte ich Euch an dieser Stelle aber mit “She flys with angels“ von Soil and Ecplipse nicht nur den ruhigsten, sondern zugleich auch den schönsten und persönlichsten Song dieser CD ans Herz legen. Denn eigentlich ist diese wunderschöne und gefühlsintensive Kombination aus zerbrechlich wirkenden Pianoklängen und rhythmischen Elektromelodien absolut alleine schon ihr Geld wert (auch wäre es gerade bei diesem „In Memorian“ - Song nicht unvorteilhaft, vielleicht das eine oder andere Taschentuch zur Hand zu haben. Da einem diese besondere Liebeserklärung wirklich sehr nahegehen kann)...

Fazit: Wer also nicht nur für sich und seinen Plattenschrank etwas Gutes tun möchte, sondern sich zugleich auch aktiv für ein soziales Themenfeld einsetzen möchte, der kann wirklich blindlings zur vorliegenden CD-Compilation “When Angels Die“ greifen. Bereuen werdet ihr es definitiv nicht!

comments powered by Disqus

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna