Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Warhead: 15th Anniversary

Ein Fest für die Fans
keine Wertung
Genre: Thrash Metal
Spielzeit: 345:00
Release: 04.09.2009
Label: Timezone

Nach nur einer Demo, vier Studioalben und zwei Livealben veröffentlicht das Thrash Metal Urgestein eine Doppel-DVD. Ein bisschen früh, meint ihr, nein mitnichten, denn die Band feiert ihr 15-jähriges Jubiläum. Wer Warhead kennt, weiß, dass die Band hier natürlich sehr viel Herzblut reingesteckt hat. Das merkt man nicht nur daran, dass es über sechseinhalb Stunden Videomaterial gibt. Nein, hier wurde vieles mit einfachen Mitteln zusammengesetzt, welches sich zu einem gelungenen Gesamtkunstwerk der ehrlichen Art und Weise zusammensetzt.

Es beginnt mit der eigentlichen „15th Anniversary-Show“. Im ersten Moment bin ich mir nicht so ganz sicher, was denn da auf mich zu kommt, denn die Bandfotos, die eingeblendet werden, sind nicht gerade in bester Qualität und auch die ersten bewegten Bilder zeigen eine deutliche Unschärfe. Ein Blick auf das Cover verrät, dass dies eine offizielle Publikation ist und über Timezone verbreitet wird. Also darf dieser Umstand nicht unter den Tisch fallen.

Ganz klar muss man aber auch sagen, dass die Qualität der Videobilder von Konzert zu Konzert stark schwanken. Der Sound ist eigentlich weitestgehend immer in Ordnung. Es kann auch durchaus sein, dass auf einem SD-Equipment das Ganze nicht so sehr auffällt, aber das steht mir zu Reviewzwecken nicht zur Verfügung. Man sollte aber auch nicht vergessen, dass Warhead natürlich nie den großen Durchbruch geschafft haben und somit natürlich für größere Videoproduktionen nur schwer das Geld raushauen können.

Sieht man das dann mal etwas anders und nimmt das Ganze eher als großes Geschenk an die Fans, welches mehr eine große Retroperspektive mit Bootlegcharakter ist, dann passt das Ganze plötzlich wieder. Ähnlich wie bei der Scornage-DVD „Decade of Scorn“ ging es hier mehr darum, den Fans etwas Authentisches zu geben. Das merkt man auch an der lustigen Tourdokumentation.

Und das gelingt außerordentlich gut, auf der ersten DVD gibt es keine einzige Songüberschneidung, obwohl alle Konzerte aus dem Jahr 2008 stammen. Hier hat man mitgedacht, wobei ich z.B. nicht verstehe, dass beim „Hütte Rockt“ Festival drei der acht Songs Coverversionen sind. Und so wirklich verstehen kann ich die beiden Black Sabbath Songs nicht, da sie ja auch musikalisch doch deutlich anders gelagert sind als das eigene Material. Spaß macht es trotzdem.

Speziell die Bonus DVD gefällt mir aber noch ein wenig besser, denn ich muss zugeben, dass ich etwas mehr mit den alten Warhead anfangen kann und eben auch ein begeisterter Zuschauer von lustigen Episoden bin. Hier muss nochmals die „B.R. – Tour Documentary“ angesprochen werden. Späße, Grimassen und auch sonst einige Blödeleien sorgen für einige Kurzweile. Aber auch die Konzertausschnitte sind mit Hinblick auf das Alter und die Besetzung schon fast historisch zu nennen.

Dass die Band weiß, wie man thrasht, muss eigentlich jedem klar sein, der sich schon länger mit dieser Musikrichtung auseinandersetzt. Ohne Scheu präsentiert sich die Band auf dieser Doppel-DVD, da werden auch manchmal Szenen gezeigt, die eher dokumentieren, dass anno 2008 verhältnismäßig weniger Publikum bei den Konzerten aufläuft als damals noch 1997/1998.

Fazit: Es wäre sicher interessant zu wissen, wo die Band heute stünde, wenn man nicht im Jahre 2000 mit dem ehemaligen Sänger Björn Eilen getrennte Wege gegangen wäre und erst 2005 einen Nachfolger gefunden hätte. Ich denke, bei kontinuierlicher Weiterbearbeitung des Marktes wäre der Stellenwert heute deutlich höher. Aber so ist es nun mal im Leben. Die DVD regt zum Mitbangen an und zeigt einen relativ kompletten Überblick über die Anfänge und den derzeitigen Status der Band. Man darf schon jetzt gespannt sein, wie das nächste Studioalbum ausfallen wird. Auf eine Bewertung verzichte ich, da dies nicht wirklich allen Teilen der Veröffentlichung gerecht werden würde. Für Fans der Band ein absoluter Pflichtkauf!

comments powered by Disqus

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging