Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

The Shanes: Polka over Serbja

Ein Live-Album voller Lebensfreude
Wertung: 7/10
Genre: Folkrock
Spielzeit: 58:49
Release: 08.06.2007
Label: Sumo Rex

Die Faszination des freien, gesetzlosen Lebensstils ist seit Generationen ungebrochen. Angefangen mit der schillernden, zügellosen Lebensart der Bohème des 19ten Jahrhunderts über die Hippies und Rocker der Nachkriegsgeneration bis zum heutigen Aufschwung der Gypsy- und Balkanmusik. Spannend ist dabei stets die dem eigenen, einengenden Verhältnissen scheinbar entgegenzustehende Lebensphilosophie, welche nicht nur Sorglosigkeit und Freude, sondern auch Leidenschaft und Hingabe den schönen, weltfernen Dingen enthält. Kunst, Literatur und Musik als Lebensinhalt, Wein, Weib und Gesang als Antrieb; dieses Bild schwebt so manchem bei Wörtern wie „Bohème“ und „Gypsy“ vor dem geistigen Auge.

Die Tradition, exotische Kulturen zu glorifizieren und ihren Lebensstil überaus subjektiv zu betrachten ist wahrscheinlich so alt wie die Kultur selbst: französische Adlige ahmten den Lebensstil des Schäfers nach, Mozart war der türkischen Kultur angetan und da in der Weltmusik gerade der Blick von Afrika weg in alle Welt hinaus geht, ist auch der Blick vom Westen in Richtung Osten gewandert. Der Abstand zur eigenen Kultur hat sich mit der Zeit dann auch stets verringert: Nach Asien und Indien ging es über den Orient zurück zum Balkan, der einerseits altbekanntes bietet aber auch genug exotisches Flair hat. Stampfende Rhythmen die archaisch das Tanzbein fordern, rasante Akkordeon- und Fiddleläufe die Paganini und den Hummelflug wie das Normalste auf der musikalischen Welt erscheinen lassen. Eine sehnsuchtsvolle Begierde nach Simplizität und Echtheit wird gestillt, Grundbedürfnisse nach ungekünstelter Musiktradition befriedigt.

Anfang der 90er schon waren The Shanes mit dieser potenten Mischung unterwegs, welches sie durch eine musikalische Generalüberholung für die rasante, moderne Musikwelt aufbereitet hatten. Mit einem wilden Schlagzeug und elektrisch verstärktem Instrumentarium wurde die Mischung aus Polka, Folk und Country an das erwartungsvolle Publikum gebracht. Als dann schließlich die Folkszene Mitte der Neunziger anfing von E-Gitarren und Rockelementen infiltriert zu werden, waren die Shanes schon warm geworden und traten ihren Weg an, im Schatten dieser Welle bis an den Balkanstrand zu rollen.

Nach 4 Alben und einigen Singles folgt nun das erste Live-Album einer Band, die sich auf der Bühne wohler fühlt als im Studio, wie es heißt. Kraftvoll, doch nicht auf rohe Gewalt bauend, detailreich, doch nicht filigran ist die Musik auf „Polka over Serbja“ eine interessantes Spiel der Möglichkeiten die Polka und Folk, Rock und 2/4-Takt bieten. Eine wahre Offenbarung ist dabei die Entdeckung, dass nicht immer eine E-Gitarre nötig ist, um eine Melodie oder ein Riff aufzubauen; das wunderbar dargebotene Akkordeon und die erstklassige Fiddle tragen den Großteil der Songs, Banjo und Mandoline unterstützen und umspielen gekonnt diesen festen Kern.

Schade ist nur, dass der Gesang oft dem hohen Standard der übrigen Band nicht angemessen erscheint. Hier fehlt es an Charakter und Ausdruck; Fülle und Enthusiasmus fehlen um das musikalische Gesamtbild abzurunden. Hinzu kommt erschwerend ein gar fürchterliches Englisch, welches nicht wie vielleicht zu erwarten einen osteuropäischen Einschlag hat, mit Akzent und Satzbau ironisch spielt, sondern so urdeutsch klingt wie die Bahnbeamten, die vergebens versuchen sich mit ihren englischsprachigen Kunden zu verständigen.

Dieser gravierende Einschnitt ist wahrscheinlich eben das Element, welches die Band bisher davor bewahrt hat sich zur Spitze der modernisierten Folkmusik vorzuarbeiten. Würde man hier als Vorbild nicht die zerzechte, raue Stimme der Pogues haben, sondern sich mehr an den kräftigen, voluminösen Stimmen des Balkans orientieren wäre diese Mischung von Polka und Rock sicher noch eingängiger. Nichtsdestotrotz ist dieses Live-Album voller Lebensfreude und überzeugt vor allem durch geniale Instrumentals.

comments powered by Disqus

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna