Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Spyral: Demo

Ein Demo, das Lust auf mehr macht
keine Wertung
Genre: Heavy Metal
Spielzeit: 15:30
Release: 01.04.2009
Label: Eigenproduktion

Etwas unverhofft flog mir ein Demo zu, welches ich euch nicht vorenthalten möchte. Die Band hört auf den Namen Spyral, stammt aus Aachen und zockt eher traditionellen Heavy Metal mit einiger Melodie und auch einem kleine progressiven Ansatz. 

„Fury“ beginnt recht stürmisch für die Band, quasi wie ein galoppierendes Pferd. Direkt fällt auf, dass Sängerin Melanie Hesse mit ihrer Stimme meinen Geschmack ins Schwarze trifft. Hier wird nicht versucht, in höchsten Tonlagen zu trällern oder extrem böse zu klingen. Irgendwie erinnert das auch an die Wipperfürther Band Meltdown. Cool, wie man hier seinen eigenen Stil durchzieht. Michael A. Görtz am Schlagzeug sorgt im Verbund mit Hendrik Merbitz für einen grundsoliden Rhythmus, der aber nicht langweilig daher kommt, sondern abwechslungsreich gehalten wurde. Coole Nummer.

„Homeless“ kann allerdings nicht ganz mithalten, auch wenn der Song gerade in den ruhigeren Passagen sehr viel Flair freisetzt. Wirkt insgesamt irgendwie ein wenig dröge, auch wenn immer wieder gute Ansätze durchblitzen. Aber dies ist wohl auch nur die Urversion des Songs, da er zur Zeit eine Restaurierung erfährt. Trotzdem schafft man es, nicht im Durchschnitt zu versumpfen.

„B.A.D.“, welches eigentlich „Breakdown And Die“ heißt, kann schon mehr Stimmung erzeugen. Etwas zügiger und mit gelungenen Gitarren von Jan „Doc“ Arning und Richard Burmeister garniert rockt dieser Song gewaltig. Schade, dass es nicht mehr Bands gibt, die diesen Stil spielen.

Fazit: Von einer Bewertung soll hier absehenen werden, da sich die letzten beiden Songs wohl eher noch im Rohstadium befinden und auf einer späteren Veröffentlichung in etwas veränderter Form erscheinen werden. Die Musik gefällt und ich freue mich schon, mehr von der Band zu hören.

comments powered by Disqus

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna