Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Slipknot: Psychosocial

Starker Appetizer
Wertung: 9/10
Genre: Metal
Spielzeit: 13:24
Release: 08.08.2008
Label: Roadrunner Records

Als Appetizer für das neue Album „All Hope Is Gone“ wurde die Single „Psychosocial“ veröffentlicht. Sie beinhaltet 3 Stücke, wobei es den Titelsong in zwei Versionen gibt, die Single Version mit 3:57 Minuten Spielzeit und die um eine dreiviertel Minute längere Albumfassung.

Kräftiger knallt „All Hope Is Gone“ im besten Nu Metal Gewand daher und hat irgendwo gewisse Parallelen zu „Before I Forget“, da er neben den im gemäßigtem Tempo gehaltenen Hau drauf Passagen auch die recht melodiebetonten Elemente zum Refrain mit bringt. Auch wenn man nicht ganz an den alten Hit anknöpfen kann, so wird doch kräftig die Nackenmuskulatur angeregt, damit das Haupthaar genügend Frischluft erhält. Zuviel Drive ist im Rhythmus, um ruhig zu bleiben.

„All Hope Is Gone“ ist da aus einem anderen Holz geschnitzt. Im Uptempo wird hier kräftig in den Allerwertesten getreten. Irgendwie schießen mir hier Slayer ein wenig durch den Kopf, nicht, dass man die Band wirklich damit vergleichen kann, aber die Kompromisslosigkeit von Slipknot ist hier sehr ähnlich hoch angesiedelt. Nichts für den chartorientierten Fan, der die mehr melodiebetonten Teilstücke von „Psychosocial“ liebt. Das Einzige, was mal etwas gemäßigter abgehen darf, ist zwischendurch mal das Tempo. Starker Hassbolzen, der richtig Lust auf das Album macht. Auch die typischen Slipknot DJ Scratches stören hier eigentlich nicht.

Die Albumversion von „Psychosocial“ bietet dann eine lediglich etwas längere Version des Songs. Nicht schlecht, aber ein weiterer anderer Song wäre sicherlich mehr Kaufanreiz gewesen.

Fazit: Ein starker Appetizer, der Hunger auf mehr macht. Gelungene Single, die wahrhaft 9 Punkte verdient hat.

comments powered by Disqus

Wenn die Könige des Standfußballs den Saal aufmischen

Zum biographischen Film über Freddie Mercury und Queen

Wenn die Vorband dem Hauptact den Rang abläuft...

Grandioser Konzertabend, an dem keine Wünsche offen bleiben können

Schritt für Schritt zu einem erfolgreichen Abend

„Singen ist Sport, egal was für einen Stil, da machen wir uns nichts vor...“