Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Replica: Riven By Grief

Moderner Thrash aus Österreich
Wertung: 4.5/10
Genre: Neo Thrash
Spielzeit: 47:54
Release: 31.05.2008
Label: Eigenproduktion

Replica sind noch eine relativ unbekannte Band aus Österreich, die nun, nach einer Demo und einer EP, ihr erstes Album in Eigenregie veröffentlicht haben. Allerdings scheinen sie in ihrer Heimat doch schon den einen oder anderen Fan gewonnen zu haben.

Dafür, dass die Band noch ziemlich jung ist, sind die Jungs doch schon sehr professionell an ihren Instrumenten und zeigen, dass sie auch etwas können. Auch dieses Album, das doch eine Eigenproduktion ist, steht so mancher Band mit Plattenvertrag in der Produktion in nichts nach.

„Old School“ möchte die Band also klingen und vergleicht sich mit Forbidden und Exodus. Nun ja, weiß nun jeder Old School-Thrasher, dass Forbidden seit der "Distortion" und Exodus seit der "Impact Is Imminent" nicht mehr gut sind, so sind Replica meiner Meinung nach dann auch eher mit neuen Werken der beiden Bands zu vergleichen, ergo: Sehr modern.

Zwar stößt man hier nicht so oft auf typische Neo Thrash und Metalcore Riffs, sind sie dennoch vorhanden und gerade der Gesang neigt sehr zum gewöhnlichen Metalcore-Geschrei. Natürlich gibt es auch auf diesem Album ein paar Lichtblicke, die dann zur Abwechslung auch ziemlich gut klingen, denn instrumental hätte die Band schon einiges zu bieten, würde sie sich bemühen, wirklich Old School zu klingen.

So gut wie bei jedem Song gibt es doch Parts, die einen hoffen lassen, es könnte vielleicht noch ein richtiger Kracher kommen, aber leider wird man dann doch enttäuscht. Auch wenn ich sicher bin, dass es doch viele gibt, denen diese Musik gefällt, wird sie bei mir wahrscheinlich eher im Regal verstauben.

Bei aller Schimpferei über die Band sollte man im Hinterkopf behalten, dass ich 90er Thrash einfach nicht mag und es damit vorprogrammiert war, dass mir Replica nicht gefallen, deshalb ist es natürlich wieder klar subjektiv.

Fazit: Replica ist eine Band, die mit Sicherheit Potenzial dazu hätte, eine ordentliche Thrash Metal-Scheibe aufzunehmen, allerdings behindern sie sich mit den modernen Einflüssen leider selbst. Fans von neuen Exodus- oder neuen Testament-Aufnahmen würde ich diese Band allerdings doch ans Herz legen.

comments powered by Disqus