Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Rammstein: Völkerball

Rundum fantastisch
Wertung: 9/10
Genre: Industrial Metal
Spielzeit: 137:0
Release: 17.11.2006
Label: Universal Music

Musik - DVDs sind ja mehrheitlich immer nett und schön, aber es gibt auch eine fast schon winzig kleine Minderheit, auf die man sich eigentlich genauso freut, wie auf ein reguläres Album einer beliebigen Band. Zu eben dieser Minderheit gehört auch Rammsteins DVD “Völkerball”. Nach einer immens langen Wartezeit konnte man es am 17.11. schließlich kaum glauben, dass die DVD tatsächlich erschienen ist und man sie sich nun endlich in das heimische Regal stellen kann.

Und ja, das Warten hat sich ausgezahlt, so ist “Völkerball” doch (wie zu erwarten war) ein absolutes Referenzwerk geworden, welches ganz eindeutig zur obersten Speerspitze der Live - DVDs zu zählen ist und in eurem Regal definitiv einen Ehrenplatz verdient hat. Ein weiterer Grund hiefür ist auch die tolle Aufmachung, die keine Wünsche offen lässt.

Doch nun legen wir die DVD endlich in den Player, schalten den Dolby Surround Sound ein und genießen. Das vorbildlich animierte Menü lassen wir hinter uns und freuen uns auf den im Mittelpunkt stehenden, rund 103 Minuten langen Auftritt der Band im südfranzösischen Nimes. Die Kamera fliegt förmlich über die atemberaubende Kulisse des Amphitheaters, unmittelbar erscheinen die ersten Takte des “Reise, Reise” - Intros und Sekunden später fällt dann auch der Bühnenvorhang. Unter den mächtigen Riffs des Songs erscheinen die phänomenalen Bühnenaufbauten und spätestens wenn die Musik leiser wird, eine Art Tor geöffnet wird und Sänger Till Lindemann herrisch die Bühne betritt, wissen wir, dass wir mit dem Kauf von “Völkerball” alles richtig gemacht haben.

Bildqualität und Ton sind hochwertig und gemessen an der Größe der Location, schaffen es Rammstein eine fast schon intime Atmosphäre zu erschaffen, wofür ich ein deutliches Kompliment aussprechen muss. Großartig ist auch zu sehen, wie es das französische (!) Publikum schafft, nicht nur die Refrains von Songs wie “Links 234” oder “Asche zu Asche” mitzusingen, sondern auch viele Teile der Strophen übernimmt. Ob die Leute die Texte verstehen ist natürlich äußerst fraglich, aber darum geht es mir auch gar nicht. Viel mehr ist es das “Phänomen Rammstein”, welches deutsches Liedgut im Ausland so erfolgreich macht, wie es - sieht man mal von den klassischen Komponisten der deutschen Vergangenheit ab - noch keine deutschsprachige Band geschafft hat und wie es vielleicht lange keine mehr schaffen wird.

Ein wichtiger Bestandteil sind natürlich die typischen Showeffekte, welche so gut wie jede Pyro- und Lichtshow anderer Künstler in den Schatten stellen. Vor allem das Spiel mit dem Feuer (z.B. durch Flammensäulen (“Sonne”), den am Kopf der Musiker befestigten Flammenwerfer (“Feuer Frei!”), Flammenfäuste (“Rammstein”) und vieles mehr) macht “Völkerball” zu einer spektakulären Angelegenheit.

Highlight der Show ist allerdings die Interpretation von “Mein Teil”, in welcher die Thematik des Songs genial umgesetzt wird. Sänger Till Lindemann betritt in blutiger Kochverkleidung und mit einem riesigen Topf die Bühne, in welchem sich Keyboarder Flake befindet und dem im Mittelteil des Songs richtig Feuer “unterm Hintern” gemacht wird. Aber seht, freut euch und lacht am besten selbst!

Zu fast jedem Song gibt es eine ganze Reihe sensationeller Effekte zu bestaunen, aber ich möchte euch der Spannung halber hier nichts weiter verraten. Ein wenig, aber auch nur ein kleinwenig zu kritisieren ist vielleicht die Setlist, denn auf die “Reise, Reise” - Songs “Morgenstern” und “Stein um Stein”, hätte man durchaus verzichten können und mir wäre es lieber gewesen, einen weiteren wirklichen Rammstein - Klassiker (z.B. “Mutter” oder “Engel”) genießen zu dürfen. Nichtsdestotrotz ist der Mitschnitt aus Nimes atemberaubend und packend bis zur letzten Sekunde.

Nun gibt es noch weitere Mitschnitte einzelner Songs aus England (Brixton Academy - London), Japan (Club Citta - Tokio) und Russland (Olympiski Moscow - Moskau) zu sehen, welche vor allem zeigen, wie unterschiedlich, aber auch wie identisch verschiedenste Kulturkreise die Musik von Rammstein aufnehmen und abfeiern. Ein nettes Bonus - Geschenk, welches qualitativ ohne Zweifel voll auf der Höhe ist. So ein Geschenk ist ebenfalls die Audio CD mit insgesamt 16 Live - Songs aus Nimes, die sich besonders dafür eignet, die Rammstein Live - Power unterwegs bei sich zu haben.

In der Special Edition gibt es ebenfalls eine einstündige Dokumentations-DVD zu sehen, die jedoch in dieser Form auch schon im Fernsehen zu sehen war.

Fazit: “Völkerball” ist eine rundum fantastische DVD, die jeder Fan der Band besitzen MUSS! Absoluter Kaufbefehl...

comments powered by Disqus

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann