Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Nickelback: Live at Sturgis 2006

Konzert vom Bikerfestival in Sturgis 2006
Wertung: 9/10
Genre: Stadion-Rock
Spielzeit: 120:0
Release: 28.11.2008
Label: SPV

Es geht auf die Weihnachtszeit zu und auch Nickelback möchten ihre Fans mit neuem Videomaterial beglücken. So haben die vier Kanadier mal etwas tiefer in den Archiven gegraben und ein Konzert von 2006 ans Tageslicht befördert. Dort spielten sie auf dem legendären, eine Woche andauernden Bikerfestivals in Sturgis, South Dakota.

Neben dem 75-minütigen Live-Auftritt vor etwa 40.000 begeisterten Fans bietet die DVD noch einige Bonusmaterialien, wie „Behind-The-Scenes With Nickelback“, wo man in einer Dokumentation einen kleinen Einblick in die Zeit vor dem Auftritt und das Leben der Band bekommt, eine Fotogalerie, die „Sturgis 101 Vignette“, ein kleiner Abriss über das Festival, sowie das „Rockstar“-Video.

Während des Konzerts greifen Nickelback tief in die Hit-Kiste und hauen so viel wie möglich in der kurzen Zeit raus. Dabei ist für den Fan jeder Stunde etwas dabei. Egal ob fetzig, rockig, wie bei „Animals“, „Because Of You“ und „Side Of A Bullet“, oder ruhig, balladesk und ins Kuschelrock driftend, wie bei „Photograph“, „Savin’ Me“ oder „Far Away“, um mal ein paar Songs zu nennen.

Stimmungsmäßig ist auch alles im grünen Bereich. Einen großen Teil trägt natürlich die enthusiastische Fancrowd bei, aber auch gute Pyro-Effekte und ein mal nicht allzu unterkühlter Frontman Chad. Die Band hat die Menge gut im Griff und da klappt das mit dem Animieren dann auch gleich viel leichter. Die Pyros verstreuen dann auch noch etwas Pepp und Feuer, da die Show an sich sehr brav verläuft.

Trotz der zwei Jahre, die das Live-Material auf dem Buckel hat, sind Bild und Sound sehr gut und bringen die Atmosphäre authentisch ins Wohnzimmer, auch wenn der Sound für Live-Verhältnisse etwas zu sauber klingt. Auch an den Kameraeinstellungen ist nichts zu meckern. Sind diese doch interessant und zeigen alle Perspektiven, bis hin zur Vogelperspektive aus dem Hubschrauber, ohne übermäßiges rein-und-raus gezoome, bei dem einem höchsten die Augen wehtun. Nein, man kann sich einfach in Ruhe zurücklehnen und die Bilder genießen. Auch die weiteren Aufnahmen sind klasse gemacht.

Fazit: An sich eine sehr schöne DVD, die wohl bestimmt unter dem ein oder anderem Weihnachtsbaum auftauchen wird. Von der Produktion her alles super, da ist nichts zu meckern. Auch schön sind die Extras die einem einen kleinen Einblick hinter die Kulissen geben und die abwechslungsreiche Songauswahl. Für Fans ein Muss und auch sonst sehenswert. Alles super, bleibt nur eine Frage zu klären: Warum wurde der Nachfolger der ersten Nickelback DVD von 2002 erst zwei Jahre nach Aufzeichnung veröffentlicht?

comments powered by Disqus

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann