Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Morian: Away From The Sun

Macht Appetit auf mehr
Wertung: 9.5/10
Genre: Melodic Metal , Dark Metal , Gothic Metal , Rock
Spielzeit: 4:1
Release: 07.03.2007
Label: Dynamic Arts Records

Das hier ist die Single-Auskopplung „Away From The Sun“ des kommenden Debütalbums „Sentinels Of The Sun“ der Finnen Morian, welches im Mai auf den Markt kommen wird. Die Mucke der Finnen kann man am besten beschreiben als Rock n´Metal. Dabei schauten die Jungs offensichtlich Richtung HIM. Wer von Euch aufgrund meiner Aussage jetzt zu denken beginnt, wir hätten es hier mit einem billigen oder gar kitschigen Klon der Mannen um Ville Valo zu tun, der irrt sich aber mal ganz gewaltig.

Morian mögen zwar die gleiche Art der Mucke spielen wie HIM, aber sie fungieren weitaus authentischer als dies ihre Landsmänner tun. Ausserdem gibt es hier nichts Seichtes oder etwas, was nur in Richtung Chartplatzierungen schielt. Vielmehr geht „Away From The Sun“ dank der dynamischen Metalparts und der harten Gitarren voll auf die Zwölf. Untermalt wird das Ganze von Keyboards, die glücklicherweise auch in keinster Weise kitschig rüberkommen. Im Refrain wird Frontmann Janne unterstützt von Saila Nykänen. Auch diese weiblichen Vocals bewegen sich absolut fernab jeglicher Nähe zur Kitschigkeit. Dieser Song transportiert trotz all seiner Power auch sensible Elemente. Und die kommen dann auch noch einen Zacken deutlicher rüber, wenn man sich das Video dazu reinzieht.

Die Produktion wurde von Hiili Hiilesmaa übernommen, der sich unter anderem auch für Sentenced, HIM oder auch für The 69 Eyes verantwortlich zeichnet. Und das, was er da abgeliefert hat, verdient echte Hochachtung: Klar und gleichzeitig druckvoll kommt der Song durch die Speaker.

Auf dieser Single-CD, die über Dynamic Arts Records zu erwerben ist, findet man neben diesem genialen Song auch noch das Video zu eben diesem. Dieses Video erinnert mich an Sentenced´s „No One There“, denn auch dort geht es um einen alten Mann, der Trennungsschmerz zu bewältigen hat. Gut, Sentenced gehen hier um einiges heftiger zur Sache, denn dort stirbt der alte Mann am Ende des Videos, aber auch Morian´s Video ist recht traurig und gibt dem Ganzen einen melancholischen Anstrich. Auch an dem Video zu „Away From The Sun“ gibt es nicht auszusetzen, denn es ist einfach klasse gemacht!

Dieser Song hat mich bereits voll in seinen Bann gezogen. Das sieht dann so aus, dass der Finger immer wieder die Play-Taste bedient, denn bis zum Release des kompletten Albums ist es ja noch ein bisschen hin.

Fazit: Großartiger Song eines hoffentlich ebenso großartigen, kommenden Albums!

comments powered by Disqus

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging