Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Farin Urlaub Racing Team: Zu Heiss

Über die Schattenseiten der Sonne
Wertung: 8/10
Genre: Rock
Spielzeit: 13:14 + 21:00 (Video)
Release: 18.06.2010
Label: Völker hört die Tonträger

Farin Urlaub und sein Racing Team beweisen hervorragendes Gespür für den richtigen Moment: Gerade jetzt, wo die Sonne sich auch hierzulande mal wieder dazu bequemt, darzulegen, was eine ordentliche Harke ist, veröffentlicht der blondeste aller Ärzte samt Rennstall die vierte Auskopplung aus seinem aktuellen Album „Die Wahrheit übers Lügen“. Der Name besagter Single: „Zu Heiss“. Und vielleicht ist sie der untypischste Sommersong aller Zeiten.

Der Protagonist wollte eigentlich in nächster Zeit die Weltrevolution in Gang bringen, den Klassenfeind in seine Schranken weisen, mit seinen Ideen die Mächtigen mal ordentlich aufmischen. Jetzt liegt er transpirierend in der Hängematte und verflucht die Sonne, die ihm einen dicken Strich durch die Rechnung macht. Sogar die geplante Demo vorm Reichstag wird verschoben. Und gegen diesen übermächtigen Feind ist zu allem Übel auch das beste Manifest machtlos – da hilft nur noch autonomes Faulenzertum.

Nicht nur in puncto Themenauswahl und gesellschaftskritischer Mehrdeutigkeit zeigt sich Herr Urlaub mal wieder äußerst kreativ. Auch die musikalische und textliche Umsetzung kann nur als gelungen bezeichnet werden: Gewohnt wortgewandt und mit dem typisch zielsicheren Gespür für Pointen und absurden Witz erweckt er die verschwitzte Lethargie zu trägem Leben. Dazu klingen er und seine Band wie geradewegs aus dem Song entsprungen: Statt frischer Sommerbeats quälen sich stinkend faule Reggaeakkorde aus den Boxen; die Bläsersektion trötet träge und kraftlos aus dem letzten Loch. Offenbar macht die Hitze nicht nur dem Freizeitrevolutionär zu schaffen. Erst gegen Ende begehren verzerrte Gitarren gegen den sengenden Himmelskörper auf; sonderlich zuversichtlich klingt der Aufschrei aber nicht – eher wie das letzte Aufbäumen vor der endgültigen Resignation mit Sonnenschirm und Limonade.

Für die Sommerdisco am Ballermann eignet sich „Zu Heiss“ zum Glück (!) überhaupt nicht. Aber mal ehrlich: Bei den derzeitigen Temperaturen möchte man doch viel lieber einen Sommerhit zum gepflegten Vor-Sich-Hin-Dünsten als irgendeine Tanznummer. Nichts anderes liefern Farin und seine Reck(Inn)en mit dieser Veröffentlichung ab.

Und auch wer den Song schon vom Album kennt, kriegt auf der Single noch Neues geboten: Der Live-Kracher „Der Frauenflüsterer“ wurde erstmals auf Tonträger gebannt; dazu gibt's noch eine Konzertaufnahme von „Karten“ und ein 21-minütiges Video (leicht irreführend mit dem Single-Titel benannt), in dem man dem Racing Team beim Proben, Touren und Blödeln zusehen kann. Wer schon immer mal wissen wollte, was der schönste Moment auf Tour war („Können wir die Frage überspringen?“) oder warum niemand Farins Vorliebe für asiatische Spielfilme teilt (“Jetzt bleibt doch mal hier! Der is echt gut!“), sollte sich die „Zu Heiss“-Single nicht entgehen lassen.

comments powered by Disqus

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna