Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Elegant Machinery: Move

Ohrwurmhaltiger Synth-Pop aus Schweden
Wertung: 8.5/10
Genre: Synth-Pop
Spielzeit: 18:44
Release: 08.08.2008
Label: Out Of Line

Nachdem die elektrische Popmusik in Schweden in den letzten Jahren stark in den Hintergrund gerückt ist, liefern Elegant Machinery mit „Move“ den Nachfolger ihrer Comeback-Single „Feel The Silence". Dabei schafft die Band es, an ihre besten Tage nahtlos anzuknüpfen.

Die 4-Track Single erhält neben „Move“ noch die B-Seite „Why“, zwei Remixe, sowie ein Video zu „Move“.

„Move“ ist ein Ohrwurm erster Güte. Der Sound hält sich etwas im Hintergrund, um Roberts starke Stimme in den Vordergrund zu rücken. Mit seinen guten Beat und tanzbaren Rhythmen geht der Song direkt in den Gehörgang. Die 80er-Jahre Einflüsse sind bei „Why“ noch stärker zu hören. Hier ist das Erinnerungspotenzial zwar nicht ganz so hoch und wirkt nicht so stark verspielt, sondern eher stückweise melancholisch.

Die ’Smaller’ Version von „Why“ ist etwas kompakter, minimalistischer ausgefallen. Im Gegensatz dazu ist der Mix von „Move“ deutlich länger geworden, ohne dabei langweilig zu werden. Hier orientiert man sich viel stärker am Original.

Fazit: „Move“ steht früheren Stücken der Band in nichts nach. Klare, tanzbare, verspielte Synthiepopsounds, gepaart mit einer Stimme mit gutem Wiedererkennungswert.

Je öfter man den Song hört, desto mehr Charme versprüht er. Passend dazu noch ein Video, das die Thematik der Fliegerei auf dem Cover aufgreift. Ein zeitgemäßer Song, der neugierig auf das kommende Album macht.

comments powered by Disqus

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna