Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Dir En Grey: Agitated Screams of Maggots

Ein hervorragendes Stück Knüppelmusik
Wertung: 8.5/10
Genre: Visual Kei
Spielzeit: 14:46
Release: 01.12.2006
Label: Gan Shin Records

Zugegebenermassen liegt der Nikolaustag schon eine Weile hinter uns. Aber dennoch scheint dem netten Mann im roten Mantel und dem weissen Rauschebart auf seiner langen Reise ein Utensil verloren gegangen zu sein... Allerdings handelt es sich hierbei nicht um ein farbenprächtiges Geschenk für die Kleinen unter uns, sondern um einen richtig schweren und massiven Knüppel namens “Agitated Screams of Maggots“ (= “Die aufgeregten/aufgebrachten Schreie der Maden“).

Dass die japanischen Visual Kei - Heroen von Dir en Grey eine musikalisch ungemein wandlungsfähige Gruppierung sind, ist sicherlich für viele hier nichts Neues. Doch mit ihrer aktuellen Single “Agitated Screams of Maggots“ haben sie wirklich mal wieder den Vogel abgeschossen bzw. besser gesagt den „Nerv der Zeit“ getroffen: Denn entgegen der bisherigen Releases des Quintetts ist “Agitated...“ eine richtig bösartige und radikale Hardcore - Session mit viel Biss geworden. In den nicht einmal drei Minuten Spielzeit dieses Exploiters dreschen und knüppeln sie so dermassen aggressiv auf ihre Instrumente ein wie man es bis dato noch nie von der Combo gehört hatte! Hier gibt es dieses mal wirklich keinerlei Verschnaufpausen und „schöne Melodien“ zu erhaschen. Sondern einzig und allein pure Rohheit und Brachialität nonstop!

Zudem ist es wirklich beachtlich, mit welcher Gewalt und Energie dieses kleine Energiebündel namens Kyo hier die (japanischen) Vocals in sein Mikrophon keucht und kreischt. Betrachtet man sich allerdings die englische Übersetzung des Textes im Booklet der Single mal genauer, wird man ganz schnell von alleine feststellen können, dass eine andere Darbietungsweise auch gar nicht möglich gewesen wäre: “Agitated...“ ist nämlich eine so dermaßen hasserfüllte Triade aus Frust, Ohnmacht und Dekadenz geworden, wie man sie in dieser Offenheit und unverblümten Art schon lange nicht mehr vorgesetzt bekommen hat (...und schon gar nicht von einem „Mainstream-Act“ wohlgemerkt!). Aus diesem Grunde möchte ich es jetzt auch eher vermeiden, näher auf den Textinhalt dieses Titels einzugehen. Am besten seht Ihr Euch mal den dazugehörigen, vollständig animierten (und ebenfalls recht rabiaten) Videoclip an, um zumindest mal eine kleine Vorahnung auf dessen schmerzvolle Ausgeburt zu bekommen.

Definitiv aber ist “Agitated...“ ein hervorragendes Stück „Knüppelmusik“ geworden, die einmal mehr erfolgreich die exzellente Wandlungsfähigkeit der Japaner unter Beweis stellt. Als Bonus enthält die Single-CD zusätzlich noch die atmosphärisch sehr eindrucksvollen Live-Impressionen der Dir en Grey - Smasher “Kodoku Ni Shizu, Yueni Kodoku“, “Spilled Milk“ und “Obscure“. Aufgezeichnet wurden diese in der Zeit vom 31.07. - 01.08.06 auf den “Nippon Budokan“ - Gigs.

Übrigens ist für den 02.03.07 mit “The Marrow of a Bone“ bereits schon wieder ein neues Studiowerk angekündigt. Man darf also berechtigterweise darauf gespannt sein, wie Dir en Grey im Jahre 2007 klingen werden... Uns bis dahin gilt: Knüppel raus und immer feste auf das „Ungeziefer“ drauf! (Aber zumindest bitte nur auf rein musikalischer Ebene *smile*)

comments powered by Disqus

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna