Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Deine Lakaien: 20 Years Of Electronic Avantgarde

Ein äußerst hochkarätiges und einzigartiges Live-Dokument
Wertung: 8.5/10
Genre: Dark Wave Klassik Avantgarde Pop
Spielzeit: 177:0
Release: 08.06.2007
Label: Soulfood Music Distribution GmbH

„Es war ein impulsiver Abend: Vom ersten Moment an hat das komplette Ensemble gespürt, dass alles auf den Punkt kommt und sitzt...“ Es hat seine Gründe, warum Deine Lakaien - Sprachrohr Alexander Veljanov diesen einen Konzertabend am 18.02.07 in der völlig ausverkauften Oberhausener Arena so hervorhebt. Nicht nur die beeindruckende Kulisse gab Anlass zum Staunen über dieses reine Sitzkonzert; sondern auch die spürbare Harmonie zwischen den beiden Deine Lakaien - Musikern Veljanov und Horn und dem insgesamt 30-köpfigen Orchester der Neuen Philharmonie Frankfurt.

Nicht weniger als 15.000 begeisterte Zuschauer erlebten in bislang sieben Konzertabenden im Februar diesen Jahres ein Bandjubiläum der ganz besonderen Art: Seit nunmehr 20 Jahren stehen Alexander Veljanov und Ernst Horn für anspruchsvollen Dark Wave, kombiniert mit den mannigfaltigen Elementen des versierten Avantgarde-Pop. Songs wie “Reincarnation“, “Away“, “Mindmachine“, “The Mirror Men“ und - das wohl schönste und zugleich melancholischste Liebeslied aller Zeiten - “Love me to the End“, avancierten nicht nur in Deutschland zur Hymne einer ganzen Generation an jungen Seelen der schwarzen Szene... Zeit wurde es also, sich gebührend mit der bisherigen Karriere auseinanderzusetzen; zu reflektieren und aufzuarbeiten. Das Ergebnis sind hierbei 21 Songs aus 20 Jahren Deine Lakaien - Geschichte, die weltweit erstmals zusammen mit der Neuen Philharmonie Frankfurt eingespielt und der Öffentlichkeit präsentiert wurden.

“20 Years of Electronic Avantgarde“ präsentiert dieses einmalige Erlebnis sowohl auf Doppel-DVD, als auch auf Doppel-CD für die heimische Anlage. Und es ist wahrhaftig ein großer Moment, wenn man erstmals die bekannte - sonst so elektronisch dominierte - Musik der Lakaien, in einem völlig neuen (da orchestralen) Gewand zu Gehör bekommt. Ernst Horn musste eigens für diese Darbietungen ganze Liederstrukturen umarrangieren und als ein neues Ganzes zusammenfügen. Zudem agiert Horn während des Konzertes gleich zweihändig: In der rechten Hand den Dirigentenstab führend und mit der linken Hand die filigran eingestreuten Keyboardpassagen eingefügt... Ernst Horn bei seiner Arbeit zuzusehen, ist ein außergewöhnlicher Hochgenuß und definiert den Begriff des „Multitasking“ im Musikbereich völlig neu!

Und ja, natürlich nicht zu vergessen, DIE Stimme im Kosmos von Deine Lakaien: Alexander Veljanov. Hatte dieser Mann schon immer eine mehr als nur begnadete Stimme, erklingt sie im Zusammenspiel mit dem 30-köpfigen Orchester nun noch emotionaler und gewaltiger... Und dabei ist während des ganzen Konzertabends nicht eine einzige Schweißperle auf der Stirn Veljanovs zu sehen; selbst wenn er bei dem über 10 Minuten langen “The Mirror Men“ nahezu alle Register seiner imposanten und facettenreichen Stimmgewalt zieht! Dieser Mann ist und bleibt einfach auch weiterhin ein außergewöhnliches Phänomen dieser Zeit...

Die hier zur Besprechung vorliegende DVD wurde übrigens mit Absicht in zwei Teile (sprich: zwei DVD´s) geteilt: So wird das Konzert nach Lied Nr. 10 (“Dark Star“) ganz regulär mit einer knapp halbstündigen Pause unterbrochen. Der DVD-Konsument bekommt an dieser Stelle nun die von Marat Burnashev (ein ehemaliger Wim Wenders - Schüler) gedrehte “Tour Documentary“ mit knapp 20 Minuten Spielzeit zu Gesicht. Danach geht es auf DVD Nr. 2 ganz regulär mit dem zweiten Teil des Konzertes weiter: Allerdings vorläufig erst mal ganz ohne Orchester! So werden nämlich die drei allerersten Deine Lakaien - Kompositionen “Color-Ize“, “Nobody´s Wounded“ und “Mindmachine“ rein mit den beiden Backgroundsängerinnen der Neuen Philharmonie Frankfurt und den originalen Synthesizergeräten von damals zum besten gegeben... Es ist ein wirklich unglaublich Gänsehaut-intensiver Moment, dieser so puren und stimmgewaltigen Darbietungen von Veljanov und den beiden Orchesterdamen zu lauschen!

Den Abschluß dieses beeindruckenden Konzerterlebnisses bildet- wie sollte es auch anders sein - das zeitlose “Love Me To The End“. Was daraufhin folgt, ist eine völlig euphorische und lang anhaltende Standing Ovation des begeisterten Konzertpublikums, welches den gesamten Akteure sichtlich nahe geht...

Es sind einfach unglaublich schöne und zugleich beeindruckende Bilder, die hier in diesem über 2 1/2 Stunden langem Konzert zu sehen (und zu genießen) sind. Eingefangen wurde dieses opulente und symphonische Klangerlebnis mit nicht weniger als 12 Kameras und wird hier auf DVD gänzlich ungeschnitten präsentiert (also auch inkl. des Momentes, als gegen Ende des Konzertes einer der Synthesizer von Horn kurz streikte und Veljanov dies äußerst witzig und schlagfertig kommentierte).

Ein besonderes Schmankerl zu den regulären Releases auf Doppel-DVD und Doppel-CD, ist aber auch die limitierte 5er Disc-Box. Diese enthält nämlich neben den gerade erwähnten CD´s und DVD´s in einer üppig gestalteten Box, auch noch eine separate Bonus-DVD mit nochmals 185 Minuten Material extra!

Enthalten ist hier rein historisches Material, wie die Live-Mitschnitte der “Live Acoustic - Tour“ (1992), “Forest Enter Exit - Tour“ (1993) und der “Winter Fish Testosterone - Tour“ (1996). Ein weiteres, ganz besonderes Erlebnis, ist allerdings die exklusive Erstaufführung von “Colour-Ize“, aus dem “Dark Star“ - Tourdebüt von 1991! Entsprechend durchwachsen ist hier ab und an mal die Bild- und Tonqualität, aber dennoch alles andere als schlecht oder minderwertig. Eben richtig rar, authentisch und atemberaubend schön in seiner dargebotenen Gesamtheit...

Nachfolgend gibt es auf dieser Bonus-DVD noch eine 8minütige Bildergalerie, mit selbst laufenden Bandfotos der letzten 20 Jahre Deine Lakaien; sowie alle regulären Videoclips der letzten Jahre. Abschließend folgt auch noch der gut 15 Minuten längere „Director´s Cut“ der “Tour Documentary“, die sich bereits schon auf DVD Nr. 1 befand. Kurzum bieten alle drei DVD´s zusammen ein audiovisuelles Erlebnis von nicht weniger als 362 Minuten! Also wenn sich das nicht sehen lassen kann, weis ich auch nicht...

Fazit: Im Grunde ist es eigentlich fast schon egal, für welche Version von “20 Years of Electronic Avantgarde“ sich der geneigte Fan entscheidet. Denn er bekommt so oder so ein äußerst hochkarätiges und einzigartiges Live-Dokument vorgesetzt, welches in seiner imposanten Pracht einfach nur als überwältigend zu bezeichnen ist. Deine Lakaien selbst können wirklich sichtlich stolz sein; auf sich und ihr Tun. Aber noch mehr auf ihren niemals endenden, experimentellen Mut und Tatendrang. Denn zusammen mit der Neuen Philharmonie Frankfurt haben sie wirklich etwas ganz Einzigartiges geschaffen: Nämlich Musik, die atmet, lebt und fühlt... Dankeschön!

comments powered by Disqus

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna