Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Broilers: Santa Muerte Live Tapes

Mitreißendes Live-Dokument
Wertung: 9/10
Genre: Punk, Rock
Spielzeit: 116:15
Release: 28.09.2012
Label: peoplelikeyourecords

Die Broilers gehören zu den Bands, die kontinuierlich ihren Weg gegangen sind. „Fackeln im Sturm“ war ihr Debütalbum, mit „Vanitas“ legten sie den ersten Achtungserfolg hin, um mit „Santa Muerte“ ihren endgültigen Durchbruch zu feiern. Die Wurzeln im Punk, konnten sie durch die Verarbeitung verschiedener Stile, wie Ska, Soul und Reggae, ihren eigenen Sound schaffen, der mittlerweile unverkennbar scheint.

Live sind die Düsseldorfer für ihre Fans schon lange Zeit eine Macht und in diesem Festivalsommer konnten sie diesen Ruf erneut festigen. So sind sie für manche die Band, die auf dem härtesten Acker Deutschlands auch der schwärzesten Seele ein großes Herz einhauchen konnte und selbst der hartgesonnene Hardcore-oder Metal-Fan nahm seinen Kumpel auf den Arm, um mit ihm zu den Klängen zu tanzen.

Genau diese Live-Wirkung bannen die Broilers auf ihre erste Live-Scheibe „Santa Muerte Live Tapes“. Bereits beim Intro ist etwas zu spüren, was kein Tontechniker dieser Welt aufzeichnen kann und zwar dieses berühmte Knistern, bevor ein Konzert beginnt. Die Fangesänge und die anhaltende Spannung lösen sich schließlich im ersten Song „Zurück zum Beton“ auf.

Von hier an gleicht dieses Album einem Best-Of der Band. 30 weitere Songs sind auf den Silberling gepresst und bieten einen gelungenen Querschnitt über das bisherige Schaffen der Band. Live mit zwei Bläsern verstärkt, erhalten Klassiker wie „Paul der Hooligan“ oder „Blume“ ein neues Klanggewand und können sich hier noch besser entfalten. Dabei entwickeln diese Titel einen absoluten Gassenhauer-Charakter und werden von der ersten bis zur letzten Sekunde gnadenlos mitgegrölt. Durchmischt werden diese älteren Songs vornehmlich von Titeln des letzten Studioalbums „Santa Muerte“, die ebenso gut vom Publikum angenommen werden. Dabei vermögen es die Broilers mit ihren Liedern immer wieder verschiedene Stimmungen zu entfachen. Dies reicht vom melancholischen „Singe, Seufze & Saufe“ bis zum mitreißenden Live-Kracher „Tanzt du noch einmal mit mir?“. Ein weiteres Highlight stellt das Slime-Cover „Zusammen“ dar, welches von den Broilers in ihrem ureigenen Stil neu interpretiert wird.

Die Mitschnitte, die in Düsseldorf, Leipzig und Bremen entstanden, bieten aber nicht nur ein Live-Feuerwerk, sondern vermitteln vor allem die euphorische Stimmung auf und vor der Bühne. Sie dokumentieren Konzerte einer Band, die vor Energie und Liebe zur Musik strotzt und damit alles mit sich zieht. Nicht zu letzt wird dies von einem sehr sauberen und druckvollen Sound unterstützt, der den rotzigen Straßenköter-Charme der sieben Musiker direkt von der Bühnenkante ins Wohnzimmer holt.

Für Fans der Broilers ist „Santa Muerte Live Tapes“ ein Pflichtkauf. Ebenso ist dieses Live-Album auch bestens für Hörer geeignet, die sich einen Überblick über das bisherige Wirken der Düsseldorfer verschaffen möchten oder sich den Festivalsommer in die kalte Jahreszeit hinüber retten wollen. Erscheinen wird der Mitschnitt in verschiedenen Versionen. Die Limited-Edition beinhaltet ein Media-Book mit Konzertfotos von Christian Thiele, welcher hierzulande einer der besten Konzertfotografen ist.

comments powered by Disqus

Das Wochenende klingt mit Volldampf aus

 

 

„Das ist genau der Punkt, kein erhobener Zeigefinger“

Perfekter Tour-Abschluss, der mehr Zuschauer verdient hätte

Kurzweiliger Abend mit kleinem Vorgeschmack auf das kommende Album

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging