Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Blitzmaschine: Liebe Auf Den Ersten Blick

Klasse Premiere mit D.A.F.-Cover
keine Wertung
Genre: EBM
Spielzeit: 16:51
Release: 04.02.2011
Label: Danse Macabre

Die zwei Musiker, die sich während Finanzgeschäften kennen gelernt haben, entdeckten dabei ebenfalls, dass sie sich musikalisch gut verstehen und gründeten Blitzmaschine. Mit der EP „Liebe Auf Den Ersten Blick“ liefern sie einen kurzen Vorgeschmack auf den im März kommenden Longplayer.

EBM Fans der alten Schule schauen nun sicher nachdenklich nach oben und überlegen kurz und nicken dann. Genau der Song ist ursprünglich von der Band Deutsch-Amerikanische-Freundschaft, die vermutlich besser bekannt ist durch den Song: „Der Mussolini“. Das ist natürlich ein mutiger Schritt, einen Song der Düsseldorfer Kultband D.A.F. zu covern und die Erstveröffentlichung auch nach diesem Song zu nennen. Auf der EP befinden sich aber noch zwei weitere Songs, die aus eigener Feder stammen.

Auffällig ist, dass sich Holger und Matze bei „Liebe Auf Den Ersten Blick“ zwar sehr nahe an die Vorbilder halten, aber dem Song mehr Power verleihen. Der Song kommt lange nicht so sacht daher, wie noch 1981 von D.A.F.. Die Zeit hat sich auch weiter gedreht und Blitzmaschine haben die Töne mitgedreht - ein sauberes Cover und eine gute Vorstellung des eigenen Könnens. Wieder wird dieser Song dafür sorgen, dass sich die Massen bewegen.

„Blondes Mädchen“ ist ein eher ruhiger EBM-Song, der eine in sich treue Linie aufweist, aber auch Spitzen aus dem Genre Neue Deutsche Härte enthält. Der Song macht Spaß von der ersten Minute und ist herrlich zum Warmwerden.

Song Nummer drei der sehr kurzen EP macht genau da weiter, wo „Blondes Mädchen“ aufgehört hat. „Blute Jetzt!“ ist wieder die bekannte Mischung aus EBM und Neue Deutsche Härte. Der Song hat dazu noch einen schönen Ohrwurmcharakter. Blitzmaschine legen wert auf einen in sich logischen Text und klare Linien. Exakt das wird es leicht machen, die EBM-Jünger zu überzeugen die Tanzflächen zu stürmen und sowohl die EP zu kaufen, als auch den kommenden Longplayer.

Der letzte Song ist eine weitere Version des Songs „Blute Jetzt!". Und hier zeigt sich, dass Blitzmaschine auch mehr Kraft und Power in die Songs legen können. Härtere Beats, als noch in der ersten Snoop Version, überzeugen noch einmal mehr.

Das, was zu hören war, überzeugt und die Lust auf mehr ist nun riesig - aber ebenso die Erwartungshaltung.

comments powered by Disqus

Jubiläumsparty mit 66 Gästen – das ist awesome, ey

Eine Machtdemonstration allererster Güte

Exklusive Bloodbound-NRW-Headliner-Show im Kölner MTC

Große Vorbands und ein nicht ganz überzeugender Headliner

Das Chaos sickert allmählich nach Deutschland