Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Bauhaus: Crackle

Ein sehr gelungener und passabler Gesamtüberblick
Wertung: 99/10
Genre: Gothic Rock, Post Punk
Spielzeit: 75:50
Release: 07.07.1998
Label: Indigo

Eigentlich ist es schon verwunderlich, dass jenes Underground Quartett Bauhaus um Sänger Peter Murphy nur in den Jahren von 1979 bis 1985 aktiv war bzw. nur innerhalb dieses Zeitraums neue Studioalben (insgesamt vier an der Zahl) auf den Markt brachte: Denn nicht umsonst galten und gelten sie bis einschließlich heute noch als eine der ersten Bands, die den Begriff "Düster- und Gothic Rock" prägten und ebenso auch qualitativ sauberen und originellen Underground Sound mit dementsprechend passenden Texte ablieferten.

Diese im Jahre 1998 erschienende “Best Of" Compilation erweist sich mit seinen insgesamt 16 Tracks bei einer gesamten Laufzeit von 75:50 Minuten als wahre Fundgrube an damaligen Klassikern und Kult Songs um eben jene Combo namens Bauhaus. So z.B. der allererste veröffentlichte Bauhaus Song aus dem Jahre 1979 mit dem Titel "Bela Lugosi's Dead", welcher eine Referenz und Ehrerbietung an den verstorbenen, ungarischen Dracula Darsteller Bela Lugosi darstellt.

Berechtigterweise hat auch heute noch gerade dieser Titel mit seiner sperrigen und atmosphärischen Transparenz an melancholischer Düsterheit einen sehr hohen Stellenwert innerhalb der Gothic-Szene, die auch heute noch über die volle Spielzeit von fast 10 Minuten (!) wahrlich begeistern, fesseln und faszinieren kann.

Auch der damals absolut erfolgreiche Single - Erfolg "She's In Parties" sei hier in jedem Falle noch erwähnt. Ebenso wird man auch hier wieder die unnachahmliche und großartige Coverversion des David Bowie Klassikers "Ziggy Sturdust" vorfinden können, wie aber auch die extrem schwerfälligen und surreal-sphärisch angehauchten Stücke “Hollow hills“ und "Mask".

Nicht zu vergessen seien aber auch noch an dieser Stelle die einerseits rockigen, wie auch markant schrabbelig-düsteren Post-Punk-Rock Meisterwerke "Double Dare", "In The Flat Field" und "Dark Entries", die perfekt unter Beweis stellen, dass der Underground der frühen 80er Jahre doch die bis heute noch besten und authentischen Sounds und Texte weit und breit hervorbrachte.

Diese Reihe an Klassikern ließe sich so locker noch eine ganze Weile fortsetzen, denn wie bereits schon erwähnt ist das Album voll mit wahren Schätzchen und man kommt nicht in die Versuchung, von irgendwelchen"Fülltiteln oder Füllmaterial auf dieser Compilation zu sprechen. Diese gibt es hier definitiv nicht!

Fazit: Somit kann ich persönlich “Crackle“ wirklich nur allen an's Herz legen, die auf düsteren 80er Jahre Underground Gothic Rock und Post-Punk Sound, versehen mit einer sehr charismatischen (sowie wandlungfähigen) Stimme des Sängers Peter Murphy und letztendlich auch durchaus nicht gerade anspruchslosen Texten, stehen. Denn hier auf dieser Compilation lässt sich wahrlich ein sehr gelungener und passabler Gesamtüberblick über die gesamte Schaffensphase der Band Bauhaus erzielen.

comments powered by Disqus

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging