Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Anti-Flag: Virgin Mary, Redeem Us Of Putin

Die "Free Pussy Riot"-Single der Amis soll noch mehr Aufmerksamkeit nach Russland richten
keine Wertung
Genre: Punk
Spielzeit: 02:27
Release: 20.06.2012
Label: -

Es gibt Länder auf dieser Welt, da ist so etwas wie die eigene Meinung nicht gerne gesehen und das Recht auf freie Meinungsäußerung ein bloßer Paragraph. China, zum Beispiel. Oder Russland. In letzterem Land hat sich jetzt erst kürzlich eine wahre Sauerei zugetragen, die hier zuallererst angesprochen werden muss, bevor es um die neue Cover-Single der Ami-Punks Anti-Flag geht.

Bereits seit 2011 nämlich ist in Moskau die feministische Punkband Pussy Riot, bestehend aus Nadeschda Tolokonnikowa, Marija Aljochina und Jekaterina Samuzewitsch aktiv, die sich im Zuge der Präsidentschaftswahlen in Russland formierte und die Regierung unter Putin anprangerte. Mit Demonstrationen auf dem Roten Platz inklusive Gesichtsverhüllung machten sich die drei Damen wahrlich keine Freunde. Im Februar dieses Jahres versammelten sich die Drei dann in der Moskauer Christ-Erlöser-Kirche und stimmten sehr zum Missfallen der Regierung ein Punkgebet gegen Wladimir Putin sowie die Vertreter der Russisch-Orthodoxen Kirche an – wo das Ganze endete, kann man sich denken: Das Trio wurde im Juli wegen „Rowdytums“ angeklagt. Sollte das Urteil vollstreckt werden, droht den drei Musikerinnen jeweils bis zu sieben Jahren Haft.

Das muss man sich mal vorstellen: Ganze Generationen an Vergewaltigern werden nach wesentlich weniger Zeit aus der Haft entlassen, und für eine einfache, wenn auch provokative Kunstperformance (für die die Band zwar keine Erlaubnis hatte, die aber auch keinen Schaden an der Kirche an sich verursacht hat und vor allem nicht als gewalttätiger Akt, sonderlich als friedliche Demo gedacht war) kann man sich quasi das nächste Jahrzehnt in die Haare schmieren.

Ein Schrei der Empörung ging durch die Horden der Fans wie auch Musiker - Bands und Sänger wie Sting, Faith No More und eben auch Anti-Flag, die ja politisch ohnehin immer ganz vorne mitmischen, zeigten sich sehr solidarisch mit den Riot Girls. Am 31. Juli fand in Berlin nicht nur ein Benefizkonzert mit den Berlinern Radio Havanna statt, bei dem der gesamte Erlös den drei Punkerinnen zugute kommen soll, Anti-Flag haben auch den „Punk-Gebets“-Song der Punkband gecovert, der den Russen besonders sauer aufgestoßen sein dürfte: „Virgin Mary, Redeem Us Of Putin“ heißt das gute Stück und klingt, wie hätte es anders sein sollen, schwer nach angepisstem Punk, gemischt mit ebenso rotzigem Hardcore. Ein cooles Stück, in dem Pussy Riot sicherlich ihre Wut gegen das System gut herausschreien konnten.

Mittlerweile ist der erste Verhandlungstag für die drei Musikerinnen übrigens herum. Wie man das von Gerichten so kennt, hat sich bisher noch nicht viel ergeben, es sollen noch massiv Zeugen befragt und Videomaterial gezeigt werden. Beim Release der „Free Pussy Riot“-Coversingle von Anti-Flag geht es also weniger um die Musik an sich, sondern um den Aufruf zur Hilfe beziehungsweise zur Unterstützung, sei es nun moralischer oder finanzieller Natur. Informieren kann man auch auf http://freepussyriot.org/ über neueste Entwicklungen des Falles.

comments powered by Disqus

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann