Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Wacken Open Air 2012: Bald personalisierte Tickets

Die Veranstalter hadern mit dem florierenden Schwarzmarkt

Blind Guardian sorgten 2011 für riesige Stimmung

Das Team hinter dem Wacken Open Air nimmt sich dem Problem der Schwarzmarkthändler an. Zu viele Tickets werden zu völlig überhöhten Preisen auf diversen Plattformen angeboten. Auch immer mehr gefälschte Tickets kommen in Umlauf.

Aus diesem Grund steht die Überlegung im Raum, die Tickets in Zukunft nur noch personalisiert auszugeben. Da aber diese Entscheidung nicht einfach so hinter dem Rücken der Fans getroffen werden soll, wurden diese aufgerufen, an einer Abstimmung teilzunehmen und sich für oder gegen die Personalisierung auszusprechen.  

Auf der Abstimmungsseite werden auch nochmals die Gründe und Folgen der Personalisierung ausdrücklich erläutert.

Die Möglichkeit zur Abstimmung sollte allein schon deswegen wahrgenommen werden, weil die Entscheidung im Norden durchaus auch Beispielcharakter für andere Festivals haben könnte, die mit ähnlichen Problemen kämpfen.

Hier geht es zur Abstimmung. Die Stimmenabgabe ist bis zum 31.05.2012 möglich. 

comments powered by Disqus

Waldbühne lädt bei freiem Eintritt ein

Von Erinnerungen, Rückblicken und Genuss

Wolken mit Gesichtern oder Jesus auf einem Pfannkuchen

Hinzu kommen Borknagar, Wolfheart und Hinayana

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität