Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

U.D.O.: Sven Dirkschneider nun am Schlagzeug

Sohn des Sängers Nachfolger von Francesco Jovino

Der neue Mann hinter den Kesseln bei U.D.O.: Sven Dirkschneider

Nach der Trennung von Schlagzeuger Francesco Jovino haben U.D.O. nun einen Nachfolger gefunden: Ab sofort wird Udo Dirkschneiders Filius Sven bei den Heavy Metallern die Stöckchen schwingen – derzeit ersetzt er bei Saxon deren etatmäßigen Drummer Nigel Glockler, der sich noch von einer Operation erholen muss. Der Kommentar der Band:

"Sein Spiel hat uns einfach überzeugt. Seine Art, das Schlagzeug zu bedienen, ist frisch und groovt verdammt hart. Es ist genau das, was wir bei U.D.O. brauchen. Außerdem wissen wir, dass Sven perfekt in die Bandfamilie passt. Er arbeitet seit mehr als vier Jahren als Drumtech für uns, und wir wissen von mehreren Welttourneen, dass jeder ihn mag und sehr gut mit ihm klarkommt."

Am 6. März wird Sven mit U.D.O. in Würzburg sein erstes Konzert bestreiten. Die Einschätzung des 21-Jährigen:

"Für mich ist es ein ganz besonderes Gefühl, Teil der Band meines Vaters zu sein. Ich war immer mit der Band unterwegs und kenne sie, seit ich denken kann. Aber ich hätte mir nie träumen lassen, eines Tages ein echtes Bandmitglied zu sein."

comments powered by Disqus

Kurzweiliger Abend mit kleinem Vorgeschmack auf das kommende Album

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann