Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Thin Lizzy: Hunderte unveröffentlichter Songs aufgetaucht

Gut 700 Tracks wurden jahrelang unter Verschluss gehalten

Thin Lizzy anno 2010 (Foto: Ross Halfin)

Wie der "Belfast Telegraph" berichtete, sind genau 26 Jahre nach dem Tod von Phil Lynott, dem legendären Bassisten und Sänger, der am 4. Januar 1986 an den Folgen massiven Drogenkonsums verstarb, hunderte bislang unveröffentlichter Thin Lizzy-Tracks aufgetaucht, die offenbar die ganze lange Zeit von einer nicht genannten Quelle unter Verschluss gehalten wurden. Universal Music hat sich bereits mit den Bandmitgliedern zusammengetan, um über das Release eines Boxsets zu sprechen. Projektmanager Steve Hammonds ist schwer angetan: 

  • "Das ist ein atemberaubender Fund. Er enthält Outtakes, nie gehörte Versionen von THIN-LIZZY-Hits und, am allerwichtigsten, Material, das zwar aufgenommen, aber nie veröffentlicht wurde."

Zu den Leuten, welche die Kassetten bisher geheim gehalten haben, sagte er: 

  • "Sie haben die Sachen jahrzehntelang aufbewahrt, weil sie auf die richtigen Leute gewartet haben. Sie haben wirklich niemandem zugetraut, sie ihrer Bedeutung entsprechend herausbringen zu können."
comments powered by Disqus

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen