Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

The Prosecution: Zweite Single geht vom Stapel

Tour startet im September

Neues Album, neue Tour: The Prosecution

Mit „My Silent Phone And Me” veröffentlichen The Prosecution bereits die zweite Single von ihrem am 11. August erscheinenden Album „The Unfollowing“, mit dem sie ab September auf Tour gehen. Vorher kann man die Abensberger noch auf einigen Festivals antreffen.

Festivals 2017:

21.07.2017 Timelkam, SBÄM Fest
22.07.2017 Nürnberg, Fight Back Festival
29.07.2017 Schrobenhausen, Noisehausen Festival
11.08.2017 Open Flair Festival, Eschwege
12.08.2017 Böbing, Böbing Open Air
18.08.2017 Bonn, Green Juice Festival
19.08.2017 Karben, Karben Open Air
09.09.2017 Breitbrunn, Heilig Länder Rock Festival

 The Unfollowing Tour 2017:

29.09.2017 Leipzig, Werk 2 Halle D
30.09.2017 Berlin, Badehaus
01.10.2017 Hamburg, Hafenklang
02.10.2017 Kiel, Die Pumpe    
06.10.2017 Kronach, Struwwelpeter
07.10.2017 Trier, Lucky's Luke        
13.10.2017 Konstanz, Kula
14.10.2017 Bern, Dachstock        
20.10.2017 München, Backstage Club
21.10.2017 Stuttgart, Kellerclub        
27.10.2017 Nürnberg, Z-Bau
28.10.2017 Hannover, Lux
29.10.2017 Münster, Sputnikcafé
30.10.2017 Wiesbaden, Schlachthof (Räucherkammer)    
02.11.2017 Schweinfurt, Stattbahnhof
03.11.2017 Luzern, Sedel
04.11.2017 Lenzburg, Met-Bar    
10.11.2017 Karlsruhe, Die Stadtmitte
11.11.2017 Schüttorf, Komplex                    
24.11.2017 Töging am Inn, Silo 1
25.11.2017 Köln, MTC        
01.12.2017 Bamberg, Sound-n-Arts
02.12.2017 Bochum, Rotunde
08.12.2017 Wien, DasBACH
09.12.2017 Dresden, Beatpol        
15.12.2017 Regensburg, Alte Mälzerei, Jahresabsch(l)usskonzert

comments powered by Disqus

…und wenn Behörden nicht mitspielen wollen...

Gelungene Premiere der Stadt aus Eisen

Piggy wird nicht vergessen werden, loyal, wie die Fans nun einmal sind

Einmal mehr exklusive Clubshow im Turock

"Es geht um die Kunst und ums Gesamtkonzept"

Hail fucking Satan!

Gelungener Auftakt zum großen Festivalbruder