Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Temple Of The Black Moon: Schon wieder Feierabend?

Dani Filth über fertig aufgenommenes Album, das nicht erscheint

Offenbar schon wieder Geschichte: Temple Of The Black Moon.

Dani Filth ist mit Cradle Of Filth und Devilment gut beschäftigt, hatte aber eigentlich auch noch in Form von Temple Of The Black Moon ein weiteres Projekt am Wickel, bei dem außerdem Rob Caggiano (Volbeat, ex-Anthrax), John Tempesta (The Cult), Ice Dale (Enslaved) und King (ex-Gorgoroth) mitwirkten. Nachdem Caggiano bei Volbeat einstieg, wurde das Unternehmen allerdings auf Eis gelegt. Zu den Umständen äußert sich der Frontmann gegenüber HMV:

"Es ist erst ein paar Jahre her, dass wir es aufnahmen, und es ist ein brillantes Album. Der Arbeitstitel war 'CNT (All That's Missing Is You)' - das wäre großartig geworden! Die Drums und der Bass wurden in L.A. aufgenommen. Die Aufnahmen sind immer noch bei der Plattenfirma. Meiner Meinung nach legte Robs Manager das auf Eis, als Rob bei Volbeat einstieg, weil er nicht wollte, dass Rob davon abgelenkt wurde, jede Menge Geld zu verdienen, falls das irgendwie Sinn ergibt. Ich weiß nicht, ob das Album jemals veröffentlicht wird. Ich möchte gern, dass Devilment die komplette Scheibe covern, denn das ist vielleicht der einzige Weg, dieses Problem zu lösen. Es war cool, richtig rockig. Eine Mischung aus Anthrax und The Cult, meiner Musik und Gorgoroth mit Enslaved-Feeling, und der Typ von Dimmu Borgir sollte die Keyboards einspielen."

comments powered by Disqus

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen