Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Steven Wilson: Mit EP im kommenden Januar

"4½" wird insgesamt sechs Tracks enthalten

Steven Wilson veröffentlicht Anfang nächsten Jahres ein Mini-Album.

Der nimmermüde Steven Wilson wird am 22. Januar 2016 seinen nächsten Output unters Volk bringen: Das Mini-Album "4½" (so betitelt, da es quasi einen Übergangsrelease zwischen "Hand. Cannot. Erase" und dem irgendwann erscheinenden fünften Album darstellt) beinhaltet sechs Tracks bei einer Gesamtspielzeit von etwa 37 Minuten. Vier Tracks stammen aus den "Hand. Cannot. Erase."-Sessions, einer aus denen zu dessen Vorgänger "The Raven That Refused To Sing".

"Don't Hate Me" hingegen ist ein Song von Porcupine Tree, original 1998 auf dem "Stupid Dream"-Album erschienen; die hier enthaltene Version basiert auf Liveaufnahmen von der letzten Europatour, mit später zusätzlich hinzugefügtem Material im Studio, der Gesang ist in dieser Fassung als Duett zwischen Steven und der Sängerin Ninet Tayeb angelegt. Erscheinen soll das Ganze als CD, 180-Gramm-Vinly (inkl. Download-Code), Audio-Blu-ray und Download. Hier die Tracklist:

1. My Book of Regrets (9.23)
2. Year of the Plague (4.15)
3. Happiness 3 (4.31)
4. Sunday Rain Sets In (3.50)
5. Vermillioncore (5.09)
6. Don’t Hate Me (9.34)

Im Januar ist Wilson, wie bereits berichtet, auch wieder in Deutschland auf Tour – in diesem Artikel sind die Daten hinterlegt.

comments powered by Disqus

Die High- und Lowlights der Redaktion im vergangenen Jahr

Von ausgelassener Stimmung, Perfektion und einer fetten Panne

"Ich mache im Grunde all das, worauf meine Kollegen bei Ctulu keinen Bock haben und was immer schon mal aus mir raus musste."

Überraschungen zum 30-jährigen Geburtstagsrausch

Wer hat Angst vorm Saxophon?

Von Gänsehautmomenten bis hin zum Circle-Pit

Starkes Debüt, welches nach einer baldigen Wiederholung schreit

„Weil wir einfach wissen, dass wir als Band nur funktionieren, wenn wir uns nicht verbiegen“