Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Slayer: Paul Bostaph ist zurück

Auch Gary Holt bleibt vorerst weiterhin

"God Hates Us All" von 2001 war der letzte reguläre Slayer-Release, auf dem Paul Bostaph zu hören war

Bei Slayer geht es trotz des Todes von Gitarrist Jeff Hanneman (R.I.P.) weiter. Exodus-Chef Gary Holt bleibt auch weiterhin Gitarrist und die vakante Drum-Position wird nach der Entlassung von Dave Lombardo (wir berichteten) nun durch Rückkehrer Paul Bostaph wieder ausgefüllt. Das erste Mal wird Bostaph, der u.a. auch bereits für Forbidden, Testament und Exodus trommelte, schon am 4. Juni beim Gig in der polnischen Hauptstadt Warschau wieder hinter den Kesseln für Slayer sitzen. Tom Araya sagte Folgendes zu dessen Rückkehr:

„Paul ist ein großartiger Drummer und ein guter Freund, und wir freuen uns, dass er sich dazu entschlossen hat, zu uns zurückzukehren. Wir sind immer noch ziemlich mitgenommen von Jeffs Tod, aber wir wollen unsere europäischen und südamerikanischen Fans nicht enttäuschen, und außerdem müssen wir langsam anfangen, wieder nach vorne zu blicken. Dass Paul wieder bei uns ist, macht es deutlich einfacher.“

Auch der Schlagzeuger selbst freut sich über seinen Wiedereinstieg:

„Ich freue mich, wieder bei Slayer zu sein. Wir haben sehr intensive zehn Jahre miteinander verbracht, hatten viel Spaß und machten tolle Musik. Ich habe das Gefühl, nach Hause zu kommen.“

comments powered by Disqus

Waldbühne lädt bei freiem Eintritt ein

Von Erinnerungen, Rückblicken und Genuss

Wolken mit Gesichtern oder Jesus auf einem Pfannkuchen

Hinzu kommen Borknagar, Wolfheart und Hinayana

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin