Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Scorpions: James Kottak verhaftet

Drummer droht ein Monat Haft

Hat mächtig Ärger am Hals: Scorpions-Drummer James Kottak

Laut der Zeitung "The National" droht Scorpions-Schlagzeuger James Kottak ein Monat Haft, da er am 3. April, als sich die Band auf einem Flug von Moskau nach Dubai befand, um dort im Rahmen eines Formel-1-Rennens aufzutreten, mehrere Gläser Wein getrunken und nach der Landung am Flughafen verbal ausfällig geworden sein soll. Zeugen wollen miterlebt haben, dass er "zu fluchen" angefangen und sich über "ungebildete Muslime" echauffiert haben soll. Außerdem habe er mehreren anderen Flugpassagieren den Mittelfinger gezeigt und seinen nackten Hintern präsentiert. Ein Polizist behauptete des Weiteren, Kottak habe gesagt: "Was ist das für ein widerlicher Gestank" und daraufhin den Islam beleidigt.

Der Drummer dementiert diese Anschuldigungen:

"Ich kann mich nicht daran erinnern, diese Worte gesagt zu haben, und ich habe niemandem meinen Stinkefinger gezeigt."

Dass er seinen Allerwertesten zur Show gestellt hätte, sei ebenfalls ins Reich der Legenden einzuordnen:

"Das stimmt nicht - ich habe nur mein Shirt hochgezogen, um das Tattoo auf meinem Rücken zu zeigen. Ich würde niemals solche Sachen zu einem Muslim sagen, egal ob ich nun betrunken bin, oder nicht. Ich gebe zu, Alkohol getrunken zu haben, aber die anderen Dinge, die mir vorgeworfen werden, sind nicht wahr."

comments powered by Disqus

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging