Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Rush: Neil Peart ist verstorben

Drummer wurde 67 Jahre alt

Mit 67 Jahren von uns gegangen: Neil Peart (rechts).

Bereits am 7. Januar verstarb Neil Peart, legendärer Schlagzeuger und Texter der 2018 offiziell ausgelösten kanadischen Progressive Rocker Rush, im Alter von 67 Jahren in Santa Monica (Kalifornien) an den Folgen eines Hirntumors. Seit drei Jahren soll er gegen die Krankheit gekämpft haben. Ende 2015, nachdem die Band ihre letzte Tour absolviert hatte, kündigte Peart an, sich aus dem Musikgeschäft zurückzuziehen, um mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können – Gerüchte über gesundheitliche Probleme machten damals schon die Runde. Pearts Rush-Kollegen Geddy Lee und Alex Lifeson verleihen ihrer Trauer mit folgenden Worten Ausdruck:

"Mit gebrochenem Herzen und in tiefer Trauer müssen wir die furchtbaren Nachrichten bekanntgeben, dass am Dienstag unser Freund, Seelenverwandter und Bandkollege für mehr als 45 Jahre, Neil, seinen unglaublich tapferen dreieinhalbjährigen Kampf gegen den Hirnkrebs (Glioblastom) verloren hat. Wir bitten darum, dass Freunde, Fans und Medien in dieser extrem schmerzvollen und schweren Zeit die Privatsphäre seiner Familie respektieren. (...) Ruhe in Frieden, Bruder."

Wir schließen uns an: Rest in Peace, Neil! Die Welt ist um einen großartigen Menschen und Musiker ärmer.

comments powered by Disqus