Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Queensrÿche: Geoff Tate ist raus

Todd La Torre nun neuer Fronter

Geoff Tate ist nach gut 30 Jahren raus bei Queensrÿche

So wirklich überraschend kommt die Meldung nach all den öffentlichen Streitereien in den letzten Wochen wohl nicht: Queensrÿche haben offiziell verkündet, dass sie sich von ihrem Frontmann Geoff Tate getrennt haben. Als sein Nachfolger wird zukünftig Crimson Glory-Sänger Todd La Torre fungieren. Drummer Scott Rockenfield ließ dazu folgendes Statement verlauten:

„In den letzten Monaten hat es wachsende musikalische Differenzen gegeben. Unsere Fans sollen wissen, dass wir die Hoffnung hatten, eine andere Lösung zu finden, aber letztendlich ist die Trennung von Geoff das Beste für uns alle. Wir wünschen ihm alles Gute für sein zukünftiges Schaffen und können es kaum erwarten, euch Queensrÿche mit Todd hinter dem Mikrophon vorzustellen!“

Des Weiteren erklärte der frisch gebackene Sänger der Seattle-Combo via Facebook, dass sein neues Engagement seine Tätigkeit bei Crimson Glory nicht beeinflussen würde - auch dort will er weiterhin hinter dem Mikro stehen.

comments powered by Disqus

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend