Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Queensrÿche: Casey Grillo nun quasi fest dabei

Scott Rockenfield kehrt wohl nicht zurück

Ersetzt Scott Rockenfield nun wohl dauerhaft: Casey Grillo (2.v.r.)

Bereits seit 2017 ruhen die Aktivitäten des Schlagzeugers Scott Rockenfield bei Queensrÿche, da er eine Babypause einlegte und sich auf seine Familie konzentrieren möchte. Für ihn sprang Ex-Kamelot-Drummer Casey Grillo bei Livekonzerten in die Bresche, das neue Album "The Verdict" trommelte allerdings Sänger Todd La Torre ein.

In einem Interview mit "Rock Talk With Mitch Lafon" verriet nun Gitarrist Michael Wilton, dass Rockenfield der Band "seinen Segen gegeben" habe, wenn sie ohne ihn weitermachen möchten, die Tür würde allerdings immer offen für ihn stehen:

"Scott hat 35 Jahre bei Queensrÿche getrommelt. Kürzlich meinte er, er möchte jetzt etwas anderes machen und wir respektieren seine Privatsphäre. Er hat einfach einen anderen Weg eingeschlagen. Er hat eine Familie, er arbeitet und verbringt Zeit mit ihnen. Die Tür ist offen, falls er jemals zurückkehren und touren will. Andererseits, Queensrÿche sind eine Maschine, und wenn du den Bus verpasst, wartet er nicht auf dich. Man muss immer weitermachen. Er hat uns seinen Segen gegeben usw. Er zieht jetzt sein Ding durch und wir respektieren das."

comments powered by Disqus

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann