Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Pain Of Salvation: arbeiten an neuem Album

Nächste Scheibe soll wieder härter werden

Daniel Gildenlöw (hier live in Essen 2013) äußert sich zum kommenden POS-Album.

Pain Of Salvation sind dabei, Material für das nächste Album zu schreiben. Der Release der letzten regulären Full-Length-Platte, "Road Salt Two", datiert immerhin aus dem Jahr 2011, liegt also auch schon einige Zeit zurück. Altfans werden sich freuen, denn wie die Band ankündigte, soll das kommende Werk ein Konzeptalbum werden, das sich wieder an den härteren Wurzeln der Band aus den 2000er Jahren orientiert. Bandleader Daniel Gildenlöw:

"We have a few gigs on the horizon, but in all honesty, our true focus is on the next studio album right now. Ragnar and I truly enjoy writing music together, and have that sort of completing-each-other’s-sentences dynamics to our writing that I have only found in very few people over the years. We have very creative writing sessions, and we can’t wait for the fans to hear the new material! You’ll see a hungry and strong Pain of Salvation, confidently returning to a harder and heavier form, musically. Still, as always, without losing the intimacy and originality that has been the trademark of the band ever since the first album. Anyone who has witnessed on stage what today’s Pain of Salvation are capable of, will understand how much I am looking forward to show them what we can do in a studio."

Die Gigs, die er ansprach, finden im Oktober und im Dezember in den Niederlanden bzw. Italien statt, es sollen allerdings noch weitere Termine bekanntgegeben werden, ob auch in Deutschland, ist noch ungewiss. Im nächsten Jahr wollen die Schweden außerdem eine Live-DVD herausbringen. Inzwischen kann hier ein Videoclip zu "Falling Home", dem Titelstück ihrer letzten Veröffentlichung, angesehen werden.

comments powered by Disqus